Der arme Poet  

rudi6sex6 51M
545 posts
8/23/2006 12:17 am
Der arme Poet

Es ist kalt in dem kleinen , karg eingerichteten , Zimmer , welches man nun betritt - auch wenn es nur in der Phantasie ist .
Ein , an den Knien abgescheuertes , Beinkleid hängt über einem einsamen Stuhl , der neben einem genauso einsamen Tisch steht . Ein ehemals weisses Hemd liegt - ebenso , wie eine abgetragene Jacke - auf dem Boden . Keinerlei Bilder , die die Wände zieren könnten und ein viel zu kleines Fenster , welches bei Tage nur spärliches Licht in diesen viel zu kleinen Raum lässt . In der rechten hinteren Ecke befindet sich eine Schlafstatt , die nur kläglich von einem , an der Decke befestigten , Regenschirm vor dem von der Decke tropfenden Wasser geschüzt wird . In dieser Schlafstatt nun - ein in ein leinenes , überlanges Hemd gekleideter Mann , der in seiner Haltung an ein Gemälde des Malers Carl Spitzweg erinnert . Welch Zufall .
Neben ihm steht eine Ölfunzel , welche mit ihrem bereits völlig übermüdet wirkenden , flackernden Licht , bizarre Bilder an die Wände dieser Dachstube wirft . Der Mann lehnt an seinem Kopfkissen , in der gichtgeschwängerten Hand einen Federkiel haltend , mit dem er kratzend über ein bereits vergilbtes Blatt Papier fährt .
Es ist Nacht und man hört gerade von der Gasse den Ruf heraufschallen : "Hört Ihr Leute , lasst Euch sagen .........." Den Rest versteht man nicht mehr , aber es ist bereits nach Mitternacht und einen der zahlreichen Mitbewohner seines Bettes zwischen den Fingern zerdrückend , überlegt der Dichter , wie er wohl seine Gedanken am Besten in Worte gefasst zu Papier bringen könnte .
Dies ist nicht immer leicht , denn bei dem steten Bemühen , wider dem tierischen Ernst , seiner Phantasie Ausdruck zu verleihen und unterhalten zu wollen , vergisst er mitunter , daß er sich eigentlich AUSSCHLIESSLICH dem Humor verpflichtet fühlt .
Dies durchaus (hoffentlich) mit Erfolg und in Gedanken bedankt er sich bei der treuen Leserschaft , welche ihm durch den Erwerb seiner Schriften , mit wenigen Talern die tägliche Ration Wein , Käse und Brot ermöglichen .
Gelegentlich schiesst er dann mal über das Ziel hinaus - ähnlich einem kleinen Kind , welches zu oft getätschelt wird................und dann übermütig werdend , anfängt , ein paar "Erwachsenen" auf die mitgebrachten Kekse zu gehen .
Eine Lektorin wäre von Nutzen , denn ohne sie vergisst er zuweilen , daß die Protagonisten seiner erfundenen Geschichten real existierende Menschen sind - jedenfalls die Meißten . Vielleicht sollte er - gleich Gotthold Ephraim Lessing - auf die Fabel zurückgreifen , um die darzustellenden Personen durch Tiere zu ersetzen - aber dies wäre nicht sein Stil und so verwirft er diesen Gedanken wieder . Schon allein , weil die Resonanz wohl nicht dieselbe wäre und verträumt , völlig entrückt , denkt er an den (göttlichen ?)weiblichen Schoß , welcher sich auch hier - wenn auch nur in Schriftform - ihm schon entgegen streckte . Nein - darauf möchte er nicht verzichten .

Sich mit der Feder den Buckel kratzend und dadurch Hieroglyphen auf dem Rücken notierend , schenkt er sich den letzten , in seinem Krug befindlichen , Schluck Wein ein und erinnert sich - mit einem Lächeln auf den Lippen - Derer , die in seinen Phatasiegebilden bisher zu kurz kamen und sich hierüber beschwerten (so was gibt es auch - lach) - ihm dadurch die Möglichkeit gebend , auch in nächster Zukunft dankbar einen Schluck Wein und ein Stück Käse zu verzehren - und das verdientermaßen .

Gerade eben verhallte der Ruf von der Gasse , daß es Zwei Uhr durch sei und es wird Zeit .......................

......................Zeit , die stark geröteten Augen zu schliessen . Gähnend legt er seine Schreibutensilien beiseite , schüttelt sein Kissen noch einmal auf und lehnt sich genüßlich zurück . Den Docht seiner Lampe mit zwei Fingern zum Erkalten bringend , sich die Schlafmütze tiefer in die Denkerstirn drückend und langsam in Morpheus` Arme sinkend ,
fragt er sich .....................................

.....................................welchen Blödsinn er wohl morgen wieder verzapfen wird

Für "lovin_silk" , die mich auf diese Idee brachte - DANKE
und........................

für Diejenigen , denen ich - unbeabsichtigt - auf die Füße getreten bin .

mit wanzenspraykaufendem Gruß
rudi6sex6

to be continued..............................



_emanuElle 61F  
3406 posts
8/23/2006 1:35 pm

WANZEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
die lektorin kündigt!

why walk when you can fly

The art of being a women is to know when and when NOT to be a lady


lovin_silk 51F
1169 posts
8/27/2006 11:38 pm

Lieber Rudi,

.... Dankeschön....



lovin

es ist nichts wie es ist - bis ES ist


xwindfaengerx 39M

8/28/2006 8:02 am

Schöner Text

Um wen es da wohl gehen mag hmmm

Man muss auch über sich selbst lachen können.

Du formuliers wie mein Vater, ihr würdet euch wirklich super verstehen und er könnte Dir auch noch viele Tipps geben mit Ende 50, einem Halswirbelbruch, Herzanfall, etc. ist er bestimmt jemand, der Dir aus dem wirklichen Praxis berichten kann. da kann ich mit meinen 14 Operationen, einem übersprungenen Schuljahr, da ich 178 Fehltage in der Schule hatte, meiner Armeezeit (Ausbilder), Abitur, meinem Leistungssport (Schwimmen, Leichtathletik, Liga Basketball, Fußball), meiner Lehre und abgeschlossenen Werbekaufmann, meinem Vordiplom und meinem Diplom Igenieur(FH) nicht mithalten. Ja alles rein Theoretisch auch die Arbeitszeit in der Leere in der Woche von 54 Stunden oder im Studium, wo ich neben der Fachhochschule noch arbeiten gehen musste, da ich eben kein Bafög bekam und ich mich schäbig fühlen würde zu meinen Eltern zu gehen. Der Staat sagt, Deine Eltern verdienen genug und ich sage es ist mein Leben und ich bin für mich verantworlich. Klar hätten sie mir geholfen, aber so lernt man nicht zu kämpfen und monatlich mit 150Euro alles zu bezahlen. Geht nicht? Rein praktisch gesehen nicht, aber theorisch durchdacht wohl doch, denn ich bin das lebende Beispiel, ganz ohne Jammerei und neben den 37 Stundenwoche mit Vorlesungen, 27Hausarbeiten schreiben musste, in vier Jahren 44 Prüfungen absolvieren musste um zum Diplom zugelassen zu sein. Wo ich neben bei noch meine Großeleltern pflegte und ihnen buchstäblich die Kacke vom Arsch wischte. Die leider nun im Himmel sind und sich soetwas nicht ansehen müssten, den die würden Dir eine ordentliche Kopfwäsche geben, weil sie im Gegenteil von Dir wissen von was sie Reden. Alles nur rein theoretisch und in einer Kammer, ganz weit weg von der Praxis.

Wenn aber alles nur auf den Sex bezogen sein sollte, dann ...
Das will ich nicht ausführen. Oder willst Du "Mein Auto, mein Haus, ...


Aber mein Vater sagte vor kurzem zu mir: Junge vergiss alles was ich gesagt habe, sei nicht so, wenn Du etwas werden möchtest. Dann setze Dich durch, aber ich schleime nicht ergo ich sitze vor der Diplomarbeit mit der Aussicht selbstständig zu sein, ohne Gehalt und sicheren Einkommen, nur rein theoretisch mit der Gewissheit mich auf mein Wissen verlassen zu müssen, denn ich bin für mein Handel selber verantwortlich und kann nichts an Verantwortung wegschieben, nur rein theoretisch. Mit der gewissheit zum 5-ten Male von ganz unten anzufangen und sich durchzubeißen, da man wieder mit anderen Problemen konfrontiert wird.

Was bedeutet dies nur Praktisch?

Dein Text ist super geschrieben, finde ihn auch anmüsant und sehr leerreich.


rm_Benkai7 56M
2358 posts
8/30/2006 4:17 am

Lieber "rudi6sex6".

Ach, auf die meinen bistt Du nicht getreten ...

selbst wenn,
ich trage immer meine Boots mit Stahlkappe ... `kann ja nie wissen wann so eine "armes Menschenwesen" ins Straucheln gerät ... und den berühmten Schritt daneben macht ...


 &

Das ist übrigens eine kleines Zeichen der Ehrerbietung an und für Dich ...

Benkai7


rudi6sex6 51M

9/15/2006 5:19 pm

Hallo "xwindfaengerx"

Ich danke Dir für Deine Zeilen , jedoch vermag ich nicht zu verstehen , was sie mir sagen wollen . Ehrlich . Ich wollte einfach nur Danke sagen und mich entschuldigen - falls notwendig . Vielleicht sollte ich Deinen Vater mal kennenlernen .

mit immernochgrübelndem Gruß
rudi6sex6


rudi6sex6 51M

9/20/2006 1:54 pm

Hallo "Benkai7"

Du beschämst mich .
Gesenkten Hauptes nehme ich Dein Geschenk an .

Übrigens hab ich mich nur bei Denen entschuldigt , denen ich UNBEABSICHTIGT auf die Füße getreten bin .

mit freundschaftlichem Gruß

RUDI


xwindfaengerx 39M

10/5/2006 11:23 pm

Hi Rudi

Falscher Moment falscher Knopf und meine Synapsen spielten mir einen Streich. Möchte mich bei Dir entschuldigen für meine Unfähigkeit. Ist mir ehrlich gesagt peinlich, wie ich auf soetwas kommen konnte.

Aber es ist so passiert. Ganz schön dämlich. Aber ich möchte Dir nun zum einen sagen, dass es bei mir hell geworden ist und zum anderen mich entschuldigen, weil dies die logische und ehrliche Konsequenz ist.

verdammt hatte dass bei mir lange gedauert. Wird aber nicht noch Mal passieren, dass der Kessel am falschem Fleck platzt.


rudi6sex6 51M

10/6/2006 3:31 am

@ xwindfaenger

ich hau mich weg .

Nobody`s perfect .

Gruß Rudi


Become a member to create a blog