Dame nicht von hier, Sie hat sich echt gemeldet.......  

rm_Jonas90238 81M
0 posts
3/29/2006 9:16 am

Last Read:
11/12/2006 4:20 am

Dame nicht von hier, Sie hat sich echt gemeldet.......


Erika hat sich doch gemeldet. Dachte schon nicht mehr daran. Wir haben uns gleich offen unterhalten. Sie war sehr aufgekratzt und geil. Wir haben beide die Sachen beim Namen genannt. Sie erzählte mir, sie mag gern zärtliches verwöhnen. Ich sagte ihr, auch ich mag es gern, wenn es der Frau gut tut. Erika meinte, ob wir uns nicht mal in einem kleinen Hotel treffen könnten. Keine schlechte Idee, meinte ich. Am anderen Tag fuhr ich dann los und fand dann auch gleich das Haus nach der Beschreibung. Sie wartete schon auf mich und führte mich dann auf ihr Zimmer. Wir unterhielten uns und sie griff bei mir in den Schritt. Auch ich streichelte ihre Brustwarze durch die Bluse, was sie immer geiler machte. Sie öffnete ihre Bluse. Schöne Brüste kamen heraus. Ich streichelte weiter ihre Brüste und Brustwarzen, die sich schon sehr steif anfühlten. Wir küssten uns beide und sie hatte meinen Schwanz noch immer in der Hand und spielte an der Eichel und an der Vorhaut. Mir hat das natürlich auch sehr gefallen. Ich streichelte weiter ihren Bauch. Sie hat eine etwas korpulente Figur. Ich öffnete ihren Hosenbund. Jetzt konnte ich ihren Bauch schön streicheln. Der Nabel lag in einer etwas tieferen Kuhle. Ich spielte mit dem Finger an ihrem Nabel. Sie fand es geil, wenn ich mit dem Finger in ihrem Nabel spielte. Sie spreizte ihre Schenkel und zog ihren Hosenanzug und die Strumpfhose mit dem Slip aus. Sie zeigte mir ihre Muschi, zog die Schamlippen auseinander, Ich konnte sehen wie feucht die Muschi schon war, so geil war Erika schon. Ich konnte mich nicht mehr zurückhalten und berührte ihre Schamlippen. Sie zeigte mir auch ihre Clit und meinte, ob ich ihre Clit nicht mal anfassen möchte. Das gefiel mir auch und ich streichelte über die Clitoris. Sie hatte ein etwas vergrößerte clit, die sich schön anfühlte. Die Berührung ließ Erika richtig aufstöhnen. Sie wurde immer geiler und nahm meinen Schwanz wieder in die Hand. Sie bewegte bei mir die Vorhaut und ich fingerte in ihrer Muschi.

Bis später, habe Besuch bekommen. (So ein Mist)

Become a member to create a blog