Nach ein paar Tagen...  

rm_FreeHerMind 36M
2 posts
7/25/2006 3:24 pm

Last Read:
7/25/2006 4:12 pm

Nach ein paar Tagen...


So, nachdem ich mich hier ein paar Tage umgeschaut habe - inzwischen bin ich auch probeweise vollwertiges Mitglied, denn schliesslich war ich ja, wie ihr bereits lesen konntet, letzten Samstag nicht aus und hab mir also die Mitgliedschaft mühsam vom Mund abgespart...(und da soll nochmal einer sagen, man könnte sich Anerkennung nicht kaufen) - hab ich mir gedacht, es wird Zeit meinen Blog etwas zu füttern...mit so etwas fürchterlichem, wie einem ersten Fazit. Will keiner lesen? Macht nichts, gibt's trotzdem!
Insgesamt ist es so, wie bei allen ähnlichen Plattformen, oder vielleicht sogar im Internet allgemein üblich, vielleicht sogar auch im sogenannten "realen" Leben ...eigendlich möchte keiner er (oder sie) selbst sein. Naja, vielleicht schon er oder sie selbst, aber doch anders...aufregender, verruchter, abenteuerlustiger, wilder, schöner, besser und ähnliches. Das auf alle zu beziehen, wäre vielleicht doch etwas übertrieben...sagen wir also etwa 99,9%...
Ich nehme mich da natürlich selbst nicht aus. Schliesslich muss man und gerade Mann sich ja irgendwie von den Mitstreitern absetzen und den Weibchen auffallen, die ganz klar in der Minderheit sind. Die Ausprägungen in dieser Richtung, in Fachkreisen auch Balzrituale genannt, sind vielfältig und nicht jede Vorgehensweise ist erfolgversprechend, aber mein eigenes Revierverhalten verbietet es mir zu erfolgreichen und weniger erfolgreichen Taktiken gezielter Stellung zu nehmen.
Die weiblichen, nennen wir sie mal "Probanten" (für die Feministen und Feministinnen auch gern "Probantinnen") sind, wie wohl im Tierreich üblich, in der vermeindlich glücklichen Situation die Qual der Wahl zu haben. Zu ihren Auswahlkriterien gibt es natürlich dutzende Theorien, mehr oder weniger gut empirisch untersucht, aber wer vermag schon sie zu verstehen, diese unglaublichen Wesen, die uns das Leben schenken, aber es uns nicht minder gut wieder nehmen können!
Der Vorteil einer Plattform wie dieser ist natürlich die grösse des Beutereviers. Zumindest, wenn man sich auch mal mit Datenverkehr befriedigen kann, aber der grundsätzliche Reiz besteht natürlich auch darin, Menschen kennen zu lernen, mit denen man im Alltag vermutlich kaum in's Gespräch kommen würde...und wenn, dann sicher unter ganz anderen Vorraussetzungen, denn wer erzählt schon der Frau, aus weiblicher Sicht, dem Herrn im Bekleidungsfachhandel, während der kompetenten Beratung darüber, warum die Sommermode 2006 durchweg fürchterlich ist, ganz beiläufig "Ach, und übrigens, neben einer passenden Hose suche ich ausserdem nach neuen sexuellen Abenteuern...ich steh auf Oral- und Analsex...und wenn sie mich dabei mal anpissen möchten, kein Problem..."...Das könnte doch in dem einen oder anderen Fall für Verwirrung sorgen...also, könnte ich mir vorstellen. Aber nicht, daß mir jetzt nachgesagt wird, ich stünde auf Natursekt. Das war nur ein Beispiel...wie schnell sich doch Gerüchte rumsprechen. Nicht, daß mich morgen meine Arbeitskollegen und Kolleginnen darauf ansprechen.
Eines wird auf jeden Fall immer wieder offenbar...ob auf dieser Plattform, einer anderen oder auch draussen in der freien Wildbahn. Wir können nicht aus unserer Haut, zumindest nicht dauerhaft!
In diesem Sinne wünsche ich allen weiterhin viel Spass. Und nicht frustriert sein, wenn es nicht klappt. Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es noch nicht das Ende!

To be continued...

Become a member to create a blog