das Ich zensiert sich selbst....  

IchPiet 55M
1 posts
3/16/2006 4:36 pm
das Ich zensiert sich selbst....


...indem es die geistigen auswürfe der letzten 20 minuten dem müll übergibt. da macht man sich gedanken um und über die welt, nimmt kritische haltung zur geschichte des herkunftslandes an, doch dann plötzlich, beim korrekturlesen fragt es sich, überschreitet das Ich hier bereits gezogene grenzen, tritt es bereits in einen vermienten sektor ein und - bummmm. meinereiner hatte eigentlich die hoffnung alles sagen zu dürfen was er will und das Ich ging da völlig konform. doch ist da eine schere im kopf, deren schneiden stets enger zusammenstehen, deren spalt sich stets verkleinert ob der realen vorgänge um uns herum. sind wir bereits wieder an einem punkt angelangt, an dem die angst vor repressalien von welcher seite auch immer uns davon abhält die eigene, tiefempfundene meinung zu äussern? das Ich sagt JA, wir sind an diesem punkt angelangt, denn alles was ich hier kundtue ist öffentlich in einem sinn, den es so noch nicht gab. und es gehört mut dazu seine meinung zu protokollieren. alles was gesagt wird, kann gegen einen, also auch gegen das Ich verwendet werden. "DIE GEDANKEN SIND FREI" aber nur solange diese nicht manifestiert sind. werden sie manifest, so werden die gedanken in diesem medium öffentlich und unterliegen damit der jurisprudenz. sobald man sich dies verinnerlicht, unterzieht man sich der selbstzensur. was kann ich dann noch sagen, ohne gegen irgendetwas zu verstossen.....
in diesem sinne, du bist nicht allein.......

Become a member to create a blog