Immer diese L  

Der_kleine_Troll 47M
3 posts
5/15/2006 8:22 pm

Last Read:
5/28/2006 7:51 pm

Immer diese L


Besteht unsere Gesellschaft heute nur noch aus Lügen. Ganz so schlimm ist es zwar noch nicht, doch für die Lügner wird es immer leichter. Besonders das Internet scheint inzwischen ein Tummelplatz für Lügner und Betrügern zu sein. Es ist hier halt überhaupt kein Problem etwas zu Schein, was man nicht ist. Dieses ist besonders Ärgerlich für die Leute die es Ehrlich meinen.

Was ist mir schon alles passiert:


Fast schon normal ist es, auf Flirtseiten (ich bin nicht nur hier angemeldet) angeschrieben zu werden. Aber nicht weil die andere Person wirklich Kontakt sucht, sondern damit man auf anderen kostenpflichtigen Seiten sich mit diesen Personen in Verbindung setzt oder mehr über die Person erfahren kann. Sollte es mal jemand von diesen Personen ehrlich meinen, so tut es mir leid. Aber vermutlich bekommen die meisten dafür Geld.

Eine Variante hierzu sind die teuren Service-Nummern. Nach dem Motte: Ich möchte dich kennen lernen. Bitte ruf mich unter 0900 ... an. Das selbe Prinzip funktioniert auch bei den SMS. Nur hier bemerkt man die teuren Rufnummern nicht immer, da die Nummernblöcke nicht so bekannt sind. Doch bei teilweise rund zwei Euro pro SMS kann ein Flirt schnell teurer sein, als wenn man direkt in den Puff geht. Mit dem Unterschied das man dort für Sex bezahlt und nicht für die Hoffnung auf Sex oder eine Beziehung. Je nach dem was man sucht.

Neuerdings gibt es auch Personen, die einen zu Straftaten anstiften wollen. Dabei ist dem Opfer oft nicht klar, das es eine Straftat begeht. So wurde ich von einer Ausländerin angeschrieben. Sie erzählte mir eine herzzerreißende Geschichte und fragte mich ob ich für sie Geld im Ausland abholen und ihr dann von hier Überweisen könnte. Es kam mir sonderbar vor. Daher habe ich abgelehnt. Monate später gab es einen Bericht im Fernsehen wo vor dieser Betrugsmasche gewarnt wurde. Denn es ist Geldwäscherei (also eine Straftat) und wenn das Geld aus einem Betrug stammte, muß man es erstattten. Die eigentlichen Täter sind mit dem überwiesenen Geld längst verschwunden.

Es gibt noch weitere Möglichkeiten:

Andere Möglichkeiten sind meist nicht so schlimm, dafür aber schwerer zu erkennen. Da man nur weis, was die andere Person über sich sagt, kann man nicht sagen was wahr ist. So ist es einfach mit fremden Bildern und falschen Angaben eine falsche Identität zu erzeugen. So weis man nicht ob die Person wirklich das ist was sie zu sein scheint.

Ferner gibt es noch die Datensammler. Diese versuchen die persönlichen Informationen für verschieden Zwecke zu mißbrauchen. So kann es passieren das man Rechnungen, Beschwerden oder Anzeigen bekommt, da fremde Personen die eigene Identität zu betrügerischen Zwecken verwendet haben.

Man kann nur aufpassen und hoffen das man selber keinen Betrug aufsitzt. Wirklich schützen kann man sich inzwischen leider nicht mehr. Alles kann gegen einen verwendet werden. Und die Leute die es ehrlich meinen zahlen ohnehin die Zeche. Mindestens weis es immer schwerer wird Kontakte zu haben ohne die Ehrlichkeit hinterfragen zu müssen.

Become a member to create a blog