Vom Quaken und Queken  

rm_whynot7733 57F
3070 posts
8/28/2006 12:27 am

Last Read:
10/1/2006 11:40 pm

Vom Quaken und Queken


von
Ernst Heger

Der Frosch,der auszog,
das Quaken zu lernen

Irgendwo lag friedlich ein Teich in der Sonne.Im Strahlenspiel des Wassers,im dichten Schilf,quakten die Frösche.Je lauter einer quaken
konnte,desto geachteter war er.Nur einen,den lachten alle aus.Kein schönes Quak brachte er zustande,nur ein klägliches Quek.Dies hörte sich garnicht nach Frosch an.Betrübt,weil er nur Außenseiter war,beschloß der Frosch auszuwandern.

Er schnürte sein Bündel,quekte noch einmal traurig und hüpfte davon.Wo kann er nur das Quaken lernen?Die Frösche im Schilf konnten es ihm nicht beibringen.Traurig schlich er davon.

Am Ende des Teiches stand eine alte Eiche.Dort wohnte eine weise Frau.Hilfesuchend wandte er sich an sie. "Quek,Quek" waren seine Worte.Da wußte die weise Frau sofort,daß es sich um einen besonderen Frosch handelte.
"Dein Quek klingt besonders schön" lobte sie ihn
"Du brauchst nicht zu quaken wie die anderen.Dein
Quek ist Kunst,davon verstehen die anderen Frösche nichts.Du mußt aber noch üben,bis Dein Quek vollendet klingt.Das will ich dich gerne lehren.

Die weise Frau lud ihn in die Eiche ein,dort durfte er bleiben.Er lernte ein Quek zu queken,wie es kein Frosch je konnte.
"Merke Dir,Frosch,Du bist ein Künstler.Stehst Du auch im Abseits,eines Tages werden Dich die Frösche beneiden und nachahmen"

Schließlich konnte die weise Frau ihm nichts mehr beibringen,und schickte ihn zurück zu den Gefährten.Als sie ihn sahen,hieß es nur:
"Der Queker ist wieder da"
Doch ihn störte es nicht.Laut ließ er sein Quek erklingen.Es klang so seltsam,so reich,so schön.Anfangs bemerkten es die anderen nicht.Aber dann wunderten sie sich und tuschelten.Schließlich hörten ihm einige zu.

Die anderen aber sagten voller Neid:
"Laßt doch den Spinner in Ruh.Was will der unsere
Tradition verändern"

Eines Tages kam Humbert,der Nachbarfrosch,zu ihm.
"Du bist ein Künstler.Ich möchte auch so schön queken können wie Du"
"Gut" sagte der Frosch "ich lehre Dich zu queken,aber es ist eine Kunst,es genauso gut zu können wie ich"

Aber Humbert ließ sich nicht verdrießen und übte,so daß auch sein Quek im Teich erklang.Es war wieder ganz anders als das von seinem Vorbild.Immer mehr Frösche wollten nun das Queken lernen.

Endlich quakte kein Frosch mehr im Teich,nur noch Quek,Quek drang ins Himmelblaue.

Der Storch wollte sich mal wieder einen Leckerbissen im Teich holen.Doch kein Quaken der Frösche erreichte ihn,nur ein sonderliches Quek.

Da der Storch nichts von Kunst verstand,dachte er,die Frösche seien verschwunden und flog zum nächsten Teich.

xwindfaengerx 38M

8/28/2006 2:58 am

Eine durch und durch runde Sache.

Es ist stimmig und gut getroffen.


Become a member to create a blog