Sex Syndrom  

rm_tdanube 36M
1 posts
8/31/2005 5:29 am

Last Read:
3/5/2006 9:27 pm

Sex Syndrom

Ich könnte von mir nicht behaupten, ein schlechter Autofahrer zu sein. OK, zugegeben hab ich meinen ersten Wagen fast gegen einen Baum und schließlich erfolgreich gegen die Leitplanke gesetzt. Aber das ist Jahre her.

Mittlerweile fahr ich einen Neuwagen, ein sportliches Cabrio, welches ich aus lauter Vorsicht am liebsten um jede Kurve schieben würde. Die ständig ansteigenden Spritpreise haben auf meinem 30km weiten Weg zur Arbeit den Verbrauch von 3,5l auf 2,3l senken lassen. Entsprechend fällt meine Fahrweise aus.

Und trotzdem hat sich bisher noch jeder meiner Jungs und jedes meiner Mädels mit Händen und Füßen gewehrt, mir beim Fahren einen zu blasen. Ja noch nicht mal bei einer chronischen Rotphase! Zugegeben, ich bin ein wenig exhibitionistisch angehaucht, zumindest so sehr das ich mir nix dabei denke, beim Ausleben meiner Sexualität beobachtet zu werden. Ich genieße sogar die nervösen Blicke Anderer. Um das aber wirklich auszuleben, hat mir bisher noch der Partner gefehlt. Leider. Aber das ist eine andere Geschichte.

Ich schweife ab. Wieso also? Steht wirklich die Angst vor einem Unfall im Vordergrund? Auf der Autobahn vielleicht, ok. Aber schließlich liegen beim Autofahren doch gleich zwei Leben in meiner Hand. Ich würde damit also nicht waghalsig umgehen sondern noch viel mehr Aufmerksamkeit dem Verkehr (dem der Straße) zukommen lassen. Was bestimmt noch mehr Spaß machen würde.

Oder ist es doch die Angst, beobachtet zu werden? Kann ich mir auch nicht so recht vorstellen. Jeder Mann würde grün und blau vor Neid werden. Und Frauen würden sich vermutlich mehr Gedanken über sich selbst und deren Sexualität machen als darüber, was was sie gerade beobachten.

Um das verstehen zu versuchen hab ich kürzlich ein Mädel beim Autofahren geleckt. Wohlgemerkt, sie ist mit meinem Auto gefahren. Doppeltes Risiko also. Was war? Es hat ihr gefallen!

Wer jetzt jedoch denkt, sie hätte es mir irgendwann mal heimgezahlt, ist auf dem Holzweg. Pustekuchen. Seitdem hab ich immer einen Harten wenn ich eine entsprechende Person auf meinem Beifahrersitz habe.

Tja, that's life. So wird ein Mensch geprägt.
Und vielleicht finde ich ja hier irgendwann mal die Lösung auf meine Frage und mein neues Autofahr-Syndrom.


Become a member to create a blog