Wichsfantasie  

rm_kavalier01 68M
2 posts
6/15/2006 12:07 am

Last Read:
9/17/2006 11:15 pm

Wichsfantasie

Tagebucheintrag vom 14. 06 2006:

Wichsfantasie


Es gibt eine Fantasie, die lässt mich nicht los. Ich weiß, dass ich vor ein paar Jahren schon mal versucht habe, sie aufzuschreiben, aus einem mir heute nicht mehr nachvollziehbaren Grund habe ich den Text damals dann aber wieder gelöscht.
Die Fantasie geht so:
Ich bin mit ca. 3 bis 5 Frauen in einem Raum mit einem großen, vielleicht runden Bett. Ich liege darauf, nur im Slip, die Frauen stehen um dieses Bett herum und machen sich heiß.
Nach und nach fordere ich die einzelnen Frauen auf, sich zu stimulieren. Dabei sage ich ihnen genau, wie sie es machen soll. Während die Frauen sich streicheln, befriedige ich mich gleichzeitig ‒ die Frauen können das sehen. Wenn eine kurz davor ist, den Orgasmus zu bekommen, bin auch ich kurz davor zu kommen. Und wenn sie dann kommt, versuche ich es auch.
Es kann sein, dass mich die Aktion so geil macht, dass ich eine der Frauen dazu auffordere, nicht mehr weiter zu masturbieren und mich zu ficken. Sie stülpt mir dann ein Gummi über und fickt mich bis wir kommen, die Anderen masturbieren weiter oder ich lecke sie bis zum Orgasmus.
Mit der Zeit nachdem ich selbst dreimal gekommen bin bildet sich ein ganzer Wichssee auf meiner Brust und meinem Bauch. Wenn ich gefickt werde, in der Reiterstellung ‒ verteile ich das ganze Sperma zwischen ihr und mir.
Natürlich dürfen die Frauen noch ein zweites, drittes oder viertes Mal kommen, wenn sie wollen. Irgendwann aber werde ich keine Lust mehr haben, sie mit meiner Zunge zu verwöhnen und sie zu schmecken oder zu ficken
Im übertragenen Sinn habe ich diese Fantasie schon ein paar Mal durchgeführt. Anfang des Jahres habe ich das mal per Cam mit ein paar Frauen im Internet gemacht. Und in letzter Zeit habe ich das ein paar Mal am Telefon gespielt: da habe ich die Frauen aufgefordert, für mich “am Telefon” zu masturbieren, so dass ich das Masturbiergeräusch und ihr Stöhnen höre. Nach ein paar Überredungskünsten habe ich dann an 2 oder 3 Abenden tatsächlich jeweils 2 oder 3 Frauen dazu gebracht, für mich akustisch zu masturbieren. Und den Soundtrack habe ich dann auf meiner Mailbox gespeichert, so dass ich mich jederzeit wieder daran aufgeilen konnte. Ob’s getürkt war? Glaube ich nicht, war aber auch egal, denn mir hat es trotzdem gefallen.

Jetzt muss ich dieses Spiel einfach einmal in die Realität umsetzen. Nur: woher kriege ich so viele gutaussehende Frauen, woher kriege ich das runde Bett?

Apology, if the translation is not very good, I uses a Translate. Since I had many years ago at school English, the Gramatik is missing to me.

Diary entry from 14. 06 the 2006:

Wichsfantasie

There is a Fantasie, does not release me not. I white that I tried before a few years already times to note her from one me today any longer comprehensible reason did not at that time then delete I the text however again. The Fantasie goes in such a way: I am with approx. 3 to 5 women in an area with a large, perhaps round bed. I lie on it, only in the slip, the women stand around this bed and make myself hot. Gradually I request the individual women to stimulate itself. Legend I them exactly, as it is to make it. While the women stroke themselves, I satisfy myself at the same time - the women can see that. If one is short before it, the Orgasmus to get, also I am to be come briefly before it. And if it comes then, I try it also. It can be that the action makes me in such a way geil that I request one of the women to masturbieren and me ficken no longer further. It inverts me then a rubber over and fickt me to we gets ahead, the other masturbieren or I licks it up to the Orgasmus. With the time after I came three times form a whole yielding lake on my chest and my belly. If I am gefickt, in the rider position - I distribute the whole sperm between it and me. Naturally the Mrs. still another second, third or fourth time may come, if they want. However I will sometime have no more desire to spoil it with my tongue and her taste or ficken; -) In the transferred sense I already accomplished this Fantasie a few marks. For beginning of the yearly I made times by Cam also a few women in the Internet. And lately I played a few marks at the telephone: there I requested the women to masturbieren for me “at the telephone” so that I hear the Masturbiergeräusch and its groaning. After a few art of persuasion I brought actually in each case 2 or 3 women then in 2 or 3 evenings to masturbieren for me acoustically. And I stored the sound TRACK then on my mailbox, so that I could aufgeilen myself at any time again to it. Whether' s was getürkt? If I do not believe, in addition, was no matter, because it pleased me nevertheless.

Now I must convert this play simply once into the reality. Only: from where wars I so many good-looking women, from where wars I the round bed? ; -)



Become a member to create a blog