Auch die Kanzlerin schreit f  

rm_kavalier01 69M
2 posts
6/15/2006 6:10 pm

Last Read:
6/15/2006 6:11 pm

Auch die Kanzlerin schreit f

Die Nerven, die Nerven: Kanzlerin Angela Merkel (51, CDU) hält es beim doppelten Lattenknaller nicht mehr auf ihrem Ehrensitz: „Jaaa!“
1 gegen Polen

König Fußball hat auch unsere Kanzlerin verzaubert!

So ausgelassen, so leidenschaftlich wie beim 1 gegen Polen hat die Nation Angela Merkel noch nie erlebt! 93 Minuten lang fieberte sie auf der Ehrentribüne neben Polens Präsident Lech Kaczynski bei jeder Torchance der Deutschen mit.

In der 90. Minute, hielt es die Kanzlerin nicht mehr auf dem Sitz. Als Klose und Ballack den Ball an die Latte des polnischen Tors knallen, bricht es aus der Kanzlerin heraus: „Jaa, jaaa, jaaaa!“ Im Nachschuß versenkt Odonkor den Ball im Netz ‒ Merkel springt auf, reißt die Arme hoch ‒ oh, Schreck: zu früh gefreut ‒ Abseits!

Dann, eine Minute später, die Erlösung! Merkel springt erneut von ihrem Sitz hoch. „Tooor! Tooor!“

Die Nation wundert sich, wie König Fußball die sonst immer so kontrolliert wirkende Regierungschefin verändert hat!

Angela Merkel zu BILD: „Es war ein unglaublich spannender Abend ‒ auch für mich! 90 Minuten mitfiebern und auch mitleiden: bei jeder schön herausgespielten Torchance, die dann doch nicht klappte. Vor allem beim doppelten Lattentreffer!“

Merkel weiter: „Das Tor in der Nachspielzeit war eine Erlösung, aber auch absolut verdient. Es ist sehr gut, daß wir 1 gewonnen haben. Ich glaube, das ist psychologisch sehr wichtig.“

Die Kanzlerin zieht einen Vergleich zur Politik. Aus eigener Erfahrung weiß sie, daß in letzter Minute noch alles anders kommen kann: „Es ist wie überall: In der Ruhe liegt die Kraft.“

Polens Präsident Kaczynski nahm die Niederlage mit Würde. „Wir haben schön gespielt. Aber wir haben's nicht geschafft. Schade. Mir wäre ein Unentschieden sehr viel lieber gewesen.“

Gestern lud Merkel Italiens Ministerpräsident Romano Prodi zu einem WM-Spiel nach Deutschland ein. Prodi sagte „für das Finale Italien gegen Deutschland“ zu.

Merkel konterte selbstbewußt mit einem berühmten Satz von Michail Gorbatschow: „Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.“

The nerves, the nerves: Kanzlerin Angela Merkel (51, CDU) does not hold it with the double Lattenknaller for no more on its honour seat: „Jaaa! “ 1 against Poland

King football has also our Kanzlerin bewitched! So omitted, as passionately as with 1 against Poland the nation Angela Merkel did not experience ever! Long she had a temperature to 93 minutes on the honour grandstand beside of Poland president Lech Kaczynski with each gate chance of the Germans also.

In the 90. Minute, held it the Kanzlerin no longer on the seat carrier than Klose and Ballack the ball by the slat of the Polish gate slams, breaks it out from the Kanzlerin: „Jaa, jaaa, jaaaa! “In the additional payment Odonkor sinks the ball in the net - Merkel jumps up, tears the arms highly - oh, fright: too early been pleased - offside!

Then, one minute later, the release! Merkel jumps again from its seat highly. „Tooor! Tooor! “ The nation is surprised, how king football controls working government boss otherwise always in such a way changed!

Angela Merkel to PICTURE: „It was an unbelievably stretching evening - also for me! 90 minutes along-have a temperature and also along-suffer: with each beautiful out-played gate chance, which did not fold nevertheless then. Particularly with the double slat hit! “

Merkel further: „The gate in the sequel time was a release, in addition, earns absolutely. It is very good that we won 1. I believe, that am psychologically very important. “

The Kanzlerin draws a comparison to the policy. From own experience she knows that in last minute still everything can come differently: „It is like everywhere: In the peace lies Kraft. “ Of Poland president Kaczynski took the defeat with became. „We played beautifully. But we haben's not production. Harm. Me an undecided would have very much rather been. “

Yesterday Merkel Italy invited Prime Minister Romano Prodi to a WM-play to Germany. Prodi assured „for the final Italy against Germany “.

Merkel countered self-confidently with a famous sentence of Mikhail Gorbatschow: „Who comes too late, punishes the life. “



Become a member to create a blog