Erotisches zum Jubil  

rm_hipfred777 55M
1 posts
12/28/2005 5:42 am

Last Read:
3/5/2006 9:27 pm

Erotisches zum Jubil


Nun, ich komme eben heim von der Arbeit, hatte einen strengen Tag und will nur noch eines, in der Wanne entspannen! Aber als ich meine T黵e schliesse, atme ich tief durch, da liegt ein Duft in der Luft, den ich nicht kenne! Ein Gemisch zwischen Zimt und Lavendel, was ist das denn? Schnell sehe ich in meinem Zimmer nach, da ist alles wie sonst, im Wohnzimmer auch, aber woher kommt dieser verf黨rerische Duft? Nicht's deutet an, dass jemand in meiner Wohnung ist oder war!
Also kehre ich in mein Zimmer zur點k, ziehe mir meine Arbeitskleider aus und gehe nackt ins Bad, und jetzt kommt die 躡erraschung: Da ist ein Bad eingelassen, es brennt kein Licht, vielmehr sind es Kerzen, die eine warme und sinnliche St頼mung verbreiten! Und der wohlriechende Duft kommt vom Schaum aus der Badewanne! Was ist das denn, niemand hat einen Schl黶sel zu meiner Wohnung, und dann entdecke ich ein Blatt Papier auf dem Clodeckel, mit folgenden Worten:

Hallo, wir kennen uns, du erinnerst dich aber nicht an mich? Aber du hast mir von dir erz鋒lt, dass musste jetzt einfach sein! Lass Dich fallen, geniesse diesen Abend, ich g鰊n es dir!
MFG ???

Ich steige in die Wanne, das Wasser ist genau richtig warm, meine Gedanken kreisen, wer hat mir diesen Gefallen getan? Ist das eine Frau, ja klar, es muss eine Frau sein, aber wer, welche???

Ich muss einged鰏t sein, denn pl鰐zlich h鰎e ich leise Musik, das Wasser ist auch schon ein bisschen k黨l, also verlasse ich das Bad, gespannt darauf, was denn jetzt schon wieder los sei? Da ich auf dem Nachhauseweg schon gegessen habe, steure ich gleich mein Zimmer an, jetzt aber mit umgebundenen Badetuch, denn irgendwer ist oder war in meiner Wohnung! Und tats鋍hlich, in meinem Zimmer sind wieder Kerzen aufgestellt, es duftet auch hier nach Lavendel, warmes Licht empf鋘gt mich! Aber, niemand ist im Zimmer! Daf黵 finde ich auf meinem Bett wieder einen Zettel: Hallo, jetzt leg Dich hin, entspanne dich, geniess den Feierabend und sei einfach nur du......

Langsam wird mir schon ein bisschen mulmig, wer macht alle diese Dinge f黵 mich, wen muss ich so beeindruckt haben, dass ich all dies verdient habe? Ich lege mich hin, splitternackt unter meine Schaffell Decke, und lasse dabei meinen Gedanken freien Lauf! Ich kenne kaum Frauen, wer ist es??? Vielleicht diese Dania, die ich nur mal ganz kurz bei einem beruflichen Einsatz gesehen habe, sie ist eine wundersch鰊e Frau mit langen braunen Haaren! Oder ist es Sabrina, diese Blonde, die Arzthelferin ist, und die ich nur fl點htig bei meinem letzte Arztbesuch gesehen habe? Oder gar Leila, diese aus Indien stammende kleine Sch鰊heit, bei der ich schon einige mal arbeiten musste, weil ihre Wohnung in ihrem Wohnblock umgebaut wird!
Die Musik l鋟ft leise im Hintergrund und ich entspanne mich, der harte Tag ist vergessen!

Pl鰐zlich verstummt die Musik, ich schrecke auf, also jetzt muss ich der Sache wirklich auf den Grund gehen, irgend jemand hat sich ohne mein Wissen Zugang zu meiner Wohnung verschafft! Ich schlage die Decke zur點k und gehe, nackt wie ich bin schnell ins Wohnzimmer, von wo die Musik kam! Aber da ist niemand! Ich glaube, ich spinne langsam, ich weiss nicht, was ich tun soll, gehe langsamen Schrittes wieder zur點k ins Zimmer!

Und jetzt erwartet mich die n鋍hste 躡erraschung, da steht eine Flasche Rotwein auf dem B黵otisch, zwei Gl鋝er dazu und wieder ein Blatt Papier: Sei mir nicht b鰏e, aber nach allem, was du mir bisher erz鋒lt hast, ich konnte nicht anders, ich musste das tun um dich kennen zu lernen, und bitte, komm jetzt einfach zu mir ins Bett!

Ich schau dahin, wo mein Bett steht, mein Herz klopft wie wahnsinnig, ja jemand liegt unter der Decke, aber zu sehen ist niemand, dieser jemand ist ganz zugedeckt! Schnell ergreife ich wieder mein Badetuch, das ich vorhin achtlos zu Boden geworfen hatte und binde es mir um die H黤ten! Langsam n鋒ere ich mich meinem Bett, ergreife das Schaffell und ziehe es langsam zur點k, ich glaube, mir wird schwindlig, aber da liegt diese geheimnisvolle Frau, die mir alle diese sch鰊en 躡erraschungen bereitet hat, es ist die............

Become a member to create a blog