Im Pornokino  

rm_cammilo2004 44M
12 posts
1/26/2006 5:19 pm

Last Read:
6/20/2009 7:13 am

Im Pornokino


Heute erzähle ich ein Elebnis aus der letzten Woche.

Ich bin mit einer guten Freundin verabredet. Wir haben eine herrlichen Abend miteinander verbracht und uns wunderbar unterhalten. Wie nicht anders zu erwarten, führte uns unser Gespräch natürlich auch zum Thema Sex und Leidenschaft.

Ich hätte nie damit gerechnet, aber Sie eröffnete mir das Sie sich wünschen würde eine Live Show oder ein Pornokino zu besuchen und ob ich Sie nicht dabei begleiten wolle. Außerdem gestand sie mir das sie immer schon große Lust beim anschauen von Pornofilmen gefühlt hat. Überrascht von dieser Offenheit die sie mir gegenüber an den Tag legte, war ich ersteinmal ein wenig sprachlos. Ich bemerkte aber schnell eine gewisse Erregung die in mir hochstieg. Natürlich begann ich nachzufragen und brachte so einige Ihrer Vorlieben ans Licht über die sie noch nie mit mir gesprochen hatte.

Nach unserem gemeinsamen Essen machten wir uns auf den Weg um die Reeperbahn zu erkunden. Wir entschieden uns, einen langsamen Start zu unternehmen und steuerten zuerst einen Sexshop an. Ein wunderbarer, ganz in weiß gehaltener Laden der so gar nichts mehr vom Schmuddelimage der übliche Sexshops hat. Dort ankekommen schlenderten wir durch die Ausstellung. Uns beiden wurde hier schnell klar das es nicht dabei bleiben würde. Ich registrierte deutlich wie wir uns beim betrachten der Sexspielzeuge, Duftöle, der Reizwäsche und den Filmen immer näher kamen. Ich spürte ihre Brüste wenn sie mir über die Schulter blickte, ich spürte wie sie Ihren Unterleib an mich drückte wenn wir über ein besonders prickelndes Thema sprachen.

Schon reichlich aufgeheizt verließen wir den Sexshop um ein Pornokino mit Duokabinen aufzusuchen. Dies liegt Vis a vis vom Sexshop der ganz nach unserem Geschmack war. Ich löste eine Karte für das Kino und wir betraten diese dunkle bizarre Welt. Vereinzelt schlichen Männer durch die nur spärlich beleuchteten Gänge. Wir waren das einzige Paar dort. Schnell fanden wir einen Raum der mit einer abschließbaren Tür aber ebenso mit Fenstern versehen war. Dort spielte, auf einer Leinwand, ein Pornofilm mit beliebigem Inhalt. wir beschlossen uns dort ein wenig aufzuhalten. So verschloss ich die Tür.

Wir schauten uns den Film an und währenddessen begannen wir darüber zu sprechen was wir jetzt eigentlich miteinander anstellen könnten.

Gesagt...... getan. Plötzlich legte Sie ein Bein über meine Beine und signalisierte mir deutlich das Sie von mir angefasst werden wollte. Sie spürte meine Errektion die ich nicht verbergen konnte und begann meine Hose zu öffnen. Im Restaurant hatte Sie mir noch erzählt das sie wohl nie in der Lage wäre mit Publikum Sex zu haben. Nun bemerkte ich dass sie ihre Meinung änderte. Noch etwas schüchtern, mit dem Blick zu den Fenstern, vor denen sich mittlerweile einige Männer versammelt hatten, begann Sie ganz gelöst und mittlerweile schon deutlich erregt, meine Hose zu öffnen und meinen steifen Schwanz langsam zu massieren.

Ich schob Ihren Pullover hoch und begann mit meiner Zunge kreisend Ihre Brustwarzen zu liebkosen. Sie begann schwerer zu atmen und ich ertastete mit meinen Fingern ihr Geschlecht. Schon durch die Hose konnte ich spüren das sie feucht geworden war. Ich öffnete Ihre Hose und zog sie langsam aus. Sie zögerte und deutete auf die zuschauenden. Ich konnte sie aber beruhigen indem ich Ihr versicherte das niemand zu uns hereinkommen kann.

Sie ließ sich dann ganz fallen. Plötzlich schlug ihre Furcht in Wollust um. Sie fand gefallen daran sich einem geilen Publikum zu zeigen. Sie genoss es. Der unterleib völlig unbekleidet, die Brüste freigelegt, so saß sie nun vor mir auf Ihrem Kinostuhl. Wartend auf das was ich mit Ihr anstellen würde. Bereit mich aufzunehmen oder auch nur meine Berührungen zu empfangen. Ich spreizte Ihre Beine und begann genüsslich ihre wunderbaren Schamlippen zu lecken.

Die erste Berührung mit der Zunge an einer erregten Möse ist die schönste. Nur in dieser Sekunde spürt man die ganze Verzückung die einen Körper durchfährt der bis aufs äußerste angespannt ist. Ich genieße diese Sekunde so sehr, ist sie doch immer wieder so einzigartig. Sie ließ sich bereitwillg von mir verwöhnen. Mühelos glitten meine Finger in Sie und sie begann nun laut zu stöhnen. Während mehrere meiner Finger immer fordernder in sie eindrangen, erforschte die Zunge immer intensiver Ihren Kitzler.

Alle Barrieren waren nun abgebaut. Der Raum in dem wir uns befanden wurde zu einem eigenen Universum. Die Gesichter vor den Scheiben verschwanden immer weiter in der Lust. Irgendwann waren wir völlig auf uns fixiert. Ich kniete vor ihr, und drang immer weiter ein, schmeckte ihren köstlichen Saft und war wie von Sinnen.

Doch plötzlich, kurz bevor sie einen Orgasmus haben konnte (sie erzählte mir später sie sei kurz davor gewesen) beendete ich die Berührungen. Von einer Sekunde zur anderen hörten wir unseren schweren Atem wieder und die welt um uns herum begann wieder zu existieren. Benommen, geil und glücklich sahen wir uns an. Wir hatten unendlichen Spaß genossen und hatten uns die Explosion für das nächste mal aufbewahrt. Das war erregend und befriedigend zugleich. Wer weiß, beim nächsten mal vielleicht in einem Club... Mit noch mehr Zuschauern..... ich bin gespannt.

rm_heikohh67 48M

6/13/2007 9:57 am

Das möchte ich auch wissen ! In welchem Kino wart Ihr ?


Keinennamenfind 40F

6/2/2006 2:29 am

Beim Lesen deines Erlebnisses habe ich ein Kribbeln in mir & meinem Unterleib gesprt. Es ist das was ich auch erleben mchte...nur ich mchte es noch ein Stck weiter(extremer) haben. Ich stelle es mir geil vor es im Kinosaal zu machen. In welchem Kino wart ihr??? Ich bin demnchst in Hamburg & wrde es gern besuchen oder auch ein anderes---wenn du noch andere kennst.

Sehr geil geschrieben...Lesegenuss pur..danke

Lieben gru,

Knf


rm_sweettrance 36M

2/15/2006 10:15 am

Als erstes mal, Ne ganz tolle gute Freundin hast du da!
So eine wünsch ich mir doch auch gerne.
Über Sex reden kann man ja mir jeder so ganz normal, aber das es so endet...!! Glückwunsch**
Hat sie denn mit dem Thema - nach der Mousse au Chocalat - angefangen?
Und was ist das für eine Kino gewesen, abschließbare Kabine, aber mit Fenster!!
Aber die eigentliche Frage ist ja, warum du denn einfach aufgehört hast. Und das als Mann?? Also ich könnt das nicht so einfach.
Schließlich wollen wir doch alle den haben, den Höhepunkt.
Warum ihn verschieben, wenn man ihn dann ein zweites Mal haben kann.
Gruß.


Become a member to create a blog