[German / English] Wahre Begebenheit: Sex am Strand / True Story: Sex on the beach  

rm_alexanderhm 42M
9 posts
12/29/2005 8:02 am

Last Read:
3/5/2006 9:27 pm

[German / English] Wahre Begebenheit: Sex am Strand / True Story: Sex on the beach

English will follow

Hi Girls,

es ist jetzt schon ein Weilchen her, da war ich im Urlaub in 膅ypten. In meiner Bungalow Anlage war damals auch eine junge 謘terreicherin abgestiegen.
...
Wir haben uns eines Abends am Strand verabredet. Endlich bist Du da. Wir haben uns die Schuhe ausgezogen und gehen am Strand entlang. Es ist Vollmond. Immer wider verlierst Du das Gleichgewicht, und l鋝st Dich von mir auffangen. So ein „Zufall“.

Ich nehme Dich in meine Arme, „damit Du nicht umfallen kannst“. Mitten am Strand ist ein kleiner Felsen. Du setzt Dich auf den Felsen. Ich nehme hinter Dir Platz, und schiebe meine Arme an Deiner Taille entlang. Mit meinen H鋘den habe ich angefangen Dich zu massieren. Du gibst leidenschaftliche Ger鋟sche von Dir. Es ist kein St鰄nen, sondern erinnert mich mehr an das schnurren einer Katze.

Mit meinem Zeigefinger schreibe ich Dir Botschaften auf Deinen R點ken. Kleine Nachrichten, wie es Kinder machen. Du liest laut vor, was ich Dir drauf schreibe.

Du drehst Deinen Kopf zu mir nach hinten und wir K黶sen uns. Es ist ein sehr z鋜tlicher langsamer Kuss. Wir haben Zeit. Meine Zunge gleitet langsam von meinem Mund 黚er Deine Lippen, bis sie schlie遧ich Deine Zungenspitze ber黨rt.

Sofort ziehe ich meine Zunge zur點k, worauf hin Deine Zunge mich besuchen kommt. Dieses Spielchen geht ein paar mal hin und her.

Du stehst auf, nimmst meine Hand und ziehst mich von dem Felsen weg. Ich stelle mich genau hinter Dich und wir betrachten den Mond. Du bewegst Dein Becken nach links und rechts. Dadurch reibst Du Deinen Hintern an meinen Schwanz.

Wir legen uns in den Sand. Deine Lippen legst Du an meinen Hals an. Sanft saugst Du an meinen Hals. Meine H鋘de streicheln Deine Oberschenkel. Du hast einen sehr durchtrainierten Body.

Wir liegen einfach so da, streicheln uns und genie遝n die Ber黨rung des Partners.

Mit Deiner Hand f鋒rst Du an meinen Rippen entlang, bis zu der Stelle zwischen meinen Schwanz und Bauch und l鋝st sie dort liegen. Das bringt meinen Motor ins Rollen.

Ich denke mir, komm schon mach weiter. Als Deine Hand schlie遧ich weiterf鋒rt ist mein Schwanz steinhart. Du greifst zu. Wie in Zeitlupe schiebst Du meine Vorhaut 黚er meine Eichel und zur點k. Obwohl ich mir zun鋍hst dachte, dass das ein ziemlicher Fehlschlag wird, bin ich auf den Geschmack von Slow-Sex gekommen. Durch die langsamen, Zeitlupen artigen Bewegungen sp黵t man alles viel intensiver.
W鋒rend ich mit meiner Zunge an deinen Nippeln herumspiele bricht die Morgengrauen herein. Als die ersten Autos mit Taucher am Strand ankommen gehen wir zur點k zum Bungalow.

Wir gehen ins Badezimmer und ich streiche Dir Dein T-Shirt ab, dass voller Sand ist. Ich streiche Dir 黚er Deine wohlgeformten Br黶te. Deine Nippel sind hart. Du gehst runter auf die Knie und schiebst Deine Hand durch das Hosenbein meiner Shorts. Deine Hand umschlie遲 meinen Freund und dr點kt vorsichtig immer st鋜ker zu. Dieser stetig wachsende aber wohl dosierte Druck wird von mir keineswegs als unangenehm empfunden.

W鋒rend Du vor mir kniest und mit langsamen und gleichm溥igen Bewegungen mit meinem Freudenspender spielst wandert Deine andere Hand an dir runter und 鰂fnet Deine Shorts. Mein Zeigefinger massiert mit kreisenden Bewegungen Deinen linken Nippel, w鋒rend ich mich mit meiner anderen Hand festhalte, um nicht um zufallen.

Du ziehst mir meine Shorts herunter und richtest Dich auf. Deine Shorts rutscht an Dir runter. Ich nehme Dich in meine Arme, meine Zunge gleitet an deinem Hals hinauf. Dein Kinn nehme ich in meinen Mund und sauge mich daran fest.

Ich gehe runter auf die Knie. Mit meinen Z鋒nen ziehe ich Dir Deine Unterhose aus.

In Deiner Muschi kann ich einen schleimigen Film erkennen. Ich werfe Dir einen langen und fragenden Blick zu. Doch bevor ich Dich fragen kann sagst Du „Mach schon“. Sanft ber黨re ich mit meinen geschlossenen Lippen Deine Schamlippen unterhalb deiner Klitoris. Ich 鰂fne meinen Mund, so dass mein Mund an deinen Lippen reibt. Sanft ganz sanft 鰂fne und schlie遝 ich meinen Mund. Ich wiederhole diesen Vorgang einige Male.

Meine Zunge findet gefallen an diesen Spiel und gleitet in einem langen und gleichm溥igen Zug bis zu Deinem Kitzler. Ich lasse meine Zunge um deinen Kitzler herum kreisen und vorsichtig auf und ab bewegen. Ich spreize Deine Lippen mit meiner Zunge. Meinem Finger taucht in Deine Freundenzentrum ein. Mein Mund hat Deine gro遝n Schamlippen umschlossen. Du wirst lauter, als ich zu saugen beginne.

Ich richte mich auf und schiebe Dich in die Dusche. Du drehst das Wasser auf und hebst Dein Bein ein an, so dass es mein Schwanz leichter hat, Deine Muschi zu finden.

Deine H鋘de haben meinen Po erfasst. Es ist ein super Gef黨l, mir fehlen die Worte um dass zu beschreiben.

Ich ziehe meinen Schwanz aus Dir heraus und drehe Dich um. Du beugst dich nach vorne, greifst unter Dich und f黨rst meinen Schwanz abermals in Deine feuchte Grotte ein.

Ich beuge mich zu Dir und lehne meinen Oberk鰎per an deinen R點ken. Mit meiner Hand streichle ich Dir in kreisenden Bewegungen Deinen Kitzler.

Du drehst Deinen Kopf zu mir und wider folgt ein sehr z鋜tlicher langsamer Kuss. Deine Zunge streift 黚er meine Lippen hin und her, bis sie schlie遧ich den Weg in meinen Mund findet. Doch dieses mal beginnt Deine Zunge in meinen Mund zu forschen. Du leckst mir 黚er meine Z鋒ne ber黨rst die Innenseite meiner Backen und kehrst schlie遧ich zur點k zu meiner Zunge.

Doch nun geht meine Zunge auf Gegenbesuch. Deine Prachtvollen Lippen kann ich nicht widerstehen und folge Ihnen in Deinen Mund.

In diesem Moment ist es um mich geschehen. Ich greife Deine Br黶te und spritze in dich ab. Deine Muschi beginnt wie wild zu zucken, als ich um den Orgasmus voll auszukosten ihn Dir noch ein paar mal hineinstecke.

Du greifst nach hinten und streichelst mich am Kopf.

....

--- English ---
I was on vacation in Egypt, quite a while ago. In the bungalow facility was an young Austrian girl.

...
We have set up a meeting on the beach. Finally she has arrived. We take of our shoes and walking down the beach. The full moon is shining. All the time, you are losing your balance and I have to catch you. Such a "Random".

I take her in my arms, "to make sure she won't fall".
In the middle of the beach is a small rock. She is sitting down on it and I am sitting down behind her. I am pushing my arms along her waist.

I am giving you a massage. You are making impulsiveness noise. It is not a moaning, but it reminds me a little bit on the purr of a cat.

With the forefinger of my hand I am writing Messages on your back. Small messages like young kids so. You are reading it out loud.

She is turning her head back to me and we are kissing each other.It is a long and tender kiss. We have time.

My tongue is sliding over your lips until it finally arrive at the tip of your tongue.

I am drawing back my tongue immediately, whereupon your tongue is visiting me. This play goes on a couple of times.

You are standing up and taking my hand. She is pulling me of the rock. I stand close to her back. We are watching the moon.

You are moving your pelvis from the left to the right, thereby rubbing your buttom on my dick.

We are lying down in the sand. Your attaching your lips on my neck and sucking gentle on my neck. My hands are petting your thigh. Your body is in a perfect condition.

We are lying in the sand, petting us and enjoying being touched by the partner.

Your hand is sliding along my rib, until the place between my dick and stomach. Your hand is lying there without a movement. This turns my engine on.

I am thinking, come on, girl continue. My disk has become adamantine when your hand is finally moving on.

You are grabbing him. Your hand is moving in slow motion. Pushing back my foreskin over my bell-end and forward again. First I thought that you are a going to disappointing me I have finally adopted the idea of slow sex.

Through the slow motions every touch is feeling more intensely.

I am playing with my tongue on your nipple, while the crack of dawn irruption.

The first cars with scuba divers arrive at the beach. We are heading back to the bungalow.

We are going to the bathroom and I am strip of your t-shirt. It is full of sand. I am petting your well-formed breast. Your nipple are hard.

She is getting down on her knees, pushing her hand through my trouser leg of my shorts. Your hand is enclosing my dick and the pressure of your hand is increasing. It is constantly increasing, but good regulated, is not unpleasing me.

During the time you are on your knees and playing slowly and constantly with my joystick, your other hand is going down and opening your shorts.

My forefinger is massaging in rotary cutting motions your left nipple. I am using my other hand to make sure, I won't fall.

You are pulling down my shorts and straighten up again. Your short is slipping down on you. I take you in my arms. My tongue sliding up your neck.

I take your chin in my mouth and am sucking it. After I got down on my knees, I am removing your underwear with my teeth.

I can recognize a mucilaginous film in your pussy. My eyes are asking you for a long time, but before I can ask you, you are replying "go on"!

I touch your labia with my closed mouth. My mouth is opening without losing contact to your pussy. I open and close my mouth in a gentle way. I am doing this a couple of times.

My tongue is taking to enjoy this game and joins in by licking all the way up to your clitoris. I let my tongue circling around it and am moving my tongue up and down.

With my tongue I am spreading your labia. I am sticking my finger into her. My mouth has sealed your clitoral hood. You are getting louder, as I begin to suck.

I am standing up, pushing you under the shower. You are turning on the water and lifting up your leg, so my dick can more easy find your pussy.

With your hands you are gripping my bottom. It feels super, but I do not know how to describe this feeling more precise.

I am pulling my friend out of your pussy, turning you around. You are bending over, reaching for my dick and leading him in your wet grotto.

I am bending over you an leaning my chest on your back. My hand is massaging your clitoris in little circles.

She is turning her head to me, followed by a long and tender kiss. Your tongue is covering my lips, moving back and forth on them, until it finds her way in my mouth. But this time your tongue is more inquiring, exploring my mouth. She is liking over my teeth, the inside of my chops and returns to my tongue.

Now, my tongue is going on a return visit. I can not resist your magnificent lips and follow them into your mouth.

In this moment, I am done. I grab your breast and squirt in you.

I am pushing my dick back and forth, during my orgasm, to get an even more intensive feeling. Your pussy is jerking.

She is grabbing to the back and is petting me on my head.

...


Become a member to create a blog