Romantik im A F F ... Romanticism at A F F...  

rm_Benkai7 55M
1685 posts
7/12/2006 2:33 am
Romantik im A F F ... Romanticism at A F F...

Widerspricht "Sex und Swingen" Romantik?

Magazinbeiträge über Sex, Stil und Kultur … über "Liebe", über Umgangsformen, dem "Kampf der Geschlechter" … über "Kommunikation" zwischen Jung und Alt …

Ist nur ein "Candlelight dinner", ein Spaziergang im Mondschein, ein Picknick im Sonnenschein am Flusslauf, eine wunderbar entspannende Massage oder die so erzeugte Stimmung Romantik?

Sind Sehnsucht nach Verständnis, nach "anderen"
Erfahrungen, nach anderen Lebensweisen oder nach "Liebe" … auch Ausdrucksformen von Romantik? … Steht "Romantik" dann wirklich im Gegensatz zu Verstand, Logik und
"Naturgesetzen" …? …

Wer oder was ist überhaupt eine Romantikerin oder ein Romantiker … sind das dann "Rebellen, Verirrte oder Verwirrte"?

Benkai7

Persönlich glaube ich auf dieser Webseite sehr, sehr viele Romantikerinnen und Romantiker entdeckt zu haben …


Romantik bezeichnet eine literarische und kunsthistorische Epoche zwischen 1795 und 1848. Weiterhin bezeichnet der Begriff Romantik mit dem Adjektiv romantisch die Eigenschaft einer Sache, das Herz mit Liebe zu erfüllen, z. B. in "romantische Liebe", "romantische Musik" oder "ein romantischer Brief".

Etymologie

Der Begriff kommt ursprünglich von "in lingua romana", in romanischer Sprache, also in den entsprechenden Ländern in der Volkssprache verfassten Schriften. Sie bildeten den Gegensatz zu den zuvor üblichen, in "lingua latina" (Latein) geschriebenen Schriften. Aus "lingua romana" entstand der Ausdruck "Roman", der aus dem Französischen auch zu uns kam und zu romantisch wurde.

Romantik bedeutet somit Abwendung von der Antike und von klassischen Vorbildern. Das heißt, romantische Autoren erschließen sich Themen aus ihrer eigenen Kultur und Geschichte und wenden sich ab von klassischen Formen, was die Vorliebe für fragmentarische Schreibweise erklärt. Die Hinwendung zur eigenen Kultur bedeutet zugleich eine stärkere Hinwendung zur Sagen- und Mythenwelt des Mittelalters.

Die Vertreter der Klassik fühlten sich vor allem durch die Zeitschriften der Romantiker massiv angegriffen und bezeichneten deren Literatur als fantastisch oder sogar als krankhaft.

Hintergrund

Der Romantiker geht aus von einem Bruch, der die Welt gespalten habe in die Welt der Vernunft, der "Zahlen und Figuren" (Novalis), und die Welt des Gefühls und des Wunderbaren. Treibende Kraft der deutschen Romantik ist eine Sehnsucht nach der Heilung der Welt, nach der Zusammenführung von Gegensätzen zu einem harmonischen Ganzen. Hinführende Orte und Manifestationen dieser Sehnsucht sind nebelverhangene Waldtäler, mittelalterliche Kloster-Ruinen, alte Mythen und Märchen, die Natur etc. Ein zentrales Symbol für diese Sehnsucht oder deren Ziel ist die Blaue Blume. Die Sehnsucht richtet sich auf etwas Unbestimmtes oder Unerreichbares. Aus diesem Grunde wird sie nie befriedigt und kann um ihrer selbst willen dauerhaft genossen und ausgelebt werden.

Die Romantiker suchten die verloren gegangene Welt in den Werken aus der "Kindheit der Menschen", also in den Märchen und Sagen, in den Volksliedern, im Mystizismus des Mittelalters. Das "Wahre" wurde nicht im Intellektuellen gesehen, sondern in dem als natürlich und wahrhaftig angesehenen Verhalten des einfachen Volkes. Volkstänze flossen z.B. in die romantische Musik ein (z. B. Franz Schubert). Die Brüder Grimm sammelten die Sagen und Märchen der mündlichen Volksüberlieferung.

Allerdings birgt die "andere Welt" auch Gefahren. Diese Nachtseite der Romantik, geprägt von Teufelspakten, Wahnsinn, Gespenstern, Schuld und Tod, findet sich z. B. besonders ausgeprägt bei
E.T.A. Hoffmann.

Die Romantik ist auch als Gegenströmung zur Aufklärung (Vernunft) zu begreifen und daher im politischen Raum noch heute ein aktueller Begriff.

Romantik ist sogar Bestandteil der Jugendbewegung im Kampf um "politische" Erneuerung ... immer noch ...



Romanticism ...

Is romanticism a contradiction to "sex and swinging"

Postings about sex, style and culture … about "love", about manners, about "the fight of the sexes" … as well as about the way communication between "youth and old" takes part …

Is a "candlelight dinner", a walk in the moonlight, a pick nick at the river, a wonderful relaxing massage or the created mood romanticism only?

Are desires for understanding, for alternative experiences, for different lifestyles or for "love" … expressions for romanticism as well? Is "romanticism" really contradicting mind, logic and the "laws of nature" … ? …

Who or what is a romantic person … are these people "rebels, lost souls or mental ill”?

Benkai7

I’m believing to have found a lot, lots of romantic people here on this website …



Romanticism was a secular and intellectual movement that originated in late 18th century Western Europe. In part a revolt against aristocratic social and political norms of the Enlightenment period and a reaction against the rationalization of nature, Romanticism is an aspect of what has been called the Counter-Enlightenment. In art and literature it stressed strong emotion as a source of aesthetic experience, placing a new emphasis on such emotions as trepidation, horror, and the awe experienced in confronting the sublimity of nature.

The ideologies and events of the French Revolution are thought to have influenced the movement. Romanticism elevated the achievements of what it perceived as misunderstood heroic individuals and artists that altered society, and legitimized the individual imagination as a critical authority which permitted freedom from classical notions of form in art. There was a strong recourse to historical and natural inevitability in the representation of its ideas.

Characteristics

In a general sense, Romanticism refers to several distinct groups of artists, poets, writers, musicians, political, philosophical and social thinkers and trends of the late 18th and early 19th centuries in Europe. This movement is typically characterized by its reaction against the Enlightenment; whereas the Enlightenment emphasized the primacy of reason, Romanticism emphasized imagination and feeling. Rather than an epistemology of deduction, the Romantics demonstrated elements of knowledge through intuition. But a precise characterization and a specific description of Romanticism have been objects of intellectual history and literary history for all of the twentieth century without any great measure of consensus emerging. Arthur Lovejoy attempted to demonstrate the difficulty of this problem in his seminal article "On The Discrimination of Romanticisms" in his Essays in the History of Ideas (1948 ); some scholars see romanticism as completely continuous with the present, some see it as the inaugural moment of modernity, some see it as the beginning of a tradition of resistance to the Enlightenment, and still others date it firmly in the direct aftermath of the French Revolution. Perhaps the most instructive–and most succinct–definition comes from Charles Baudelaire: "Romanticism is precisely situated neither in choice of subject nor exact truth, but in a way of feeling."

Romanticism is part of the "youth movement" the fight for "political reforms" ... still nower days too ...


Benkai7



4biddenlove4us 49F

7/14/2006 7:09 pm

My idea of Romantism or whatever its called on AdultFriendFinder is The Timing!

We were together mostly in cars and doorways,
vehicles humming, pedestrians passing by.
This is where we exchanged bits of the surface.
It takes too much time to dig into.
Sitting in quiet conversation,
fearless chatter, curiosity about
each other that just never developed.
It seemed that there was always wind and heat,
bodies moving - people perusing us both.
Out of the corner of their eyes,
over the edge of their newspapers.
Our chances for brushing up on each other
were staccato, choppy, brief.
There was never enough of the right time.
Sorry for my cynical attitude but like you, I speak my mind which as you know is what we Scorpions do {=}{=}{=}
You a very sweet man and don't let anyone tell you different tho right now I'm a confused person but not psychotic as some wish to believe. More fool them


rm_Benkai7 replies on 7/15/2006 6:41 am:
Dear "4biddenlove4us".

" ... tho right now I'm a confused person but not psychotic as some wish to believe ... "

I don´t think so ... and I never will ... I would like to answer with a poem ...

~ Emotions ~

~ fears came true ~ you try to escape ~ you try try to hide ~ you try everything to get out of sight ~ you and yourself ~ we're caught in a net of emotions ~

By JES

69maus66 53F  
3565 posts
7/23/2006 12:21 am

Hallo ,mein lieber Benkai,

ja, es gibt hier viele Romantikerinnen und Romantiker.
Auch,wenn so mancher denkt,die gibt es hier nicht.
Der irrt gewaltig.
Wir sind keine Verwirrte oder Verirrte.
lg
maus

Diplomatie
"Boese Maedchen kommen in die Hoelle - ich nicht, ich habe dort Hausverbot."


rm_Benkai7 replies on 7/23/2006 6:24 am:
Liebe "69maus66".

Wahrscheinlich sogar mehr als den Betroffenen selbst bewußt ist ... oder soll ich lieber den Befallenen schreiben ... grins ...

suchende1957 58F

7/30/2006 10:08 pm

Allein bei Freunden läßt man frei sich gehen,
man ruht in ihrer Liebe,
man erlaubt sich eine Laune,
ungezähmter wirkt die Leidenschaft,
und so verletzen wir am ersten die,
die wir am zärtesten lieben.
Goethe


rm_Benkai7 replies on 7/31/2006 2:44 am:
Liebe "suchende1957".

... ... Danke ... ...

Benkai7

unbelievableman1 61M
1373 posts
7/31/2006 5:02 am

Bekenne mich freimtig und von ganzem Herzen zu meiner Verirrtheit, Verwirrtheit und meinem Rebellentum !!!!
Um nichts in der Welt bin ich bereit davon auch nur einen Millimeter abzurcken.
Fordere viel mehr bekennede Romantiker und "Revolutionre des Herzens und des Geistes".
Erst wenn ich nicht mehr lache,keine Schelmereien und keine unordentlichen Gedanken mehr habe, weiss ich,da ich gestorben bin.
Es lebe die Freiheit
der Gefhle und Gedanken
U-man1


rm_Benkai7 replies on 7/31/2006 7:57 am:
Liebe "unbelievableman1".

... Ein Rebell ... Hiiiillllffffeeee ... ...

Benkai7

unbelievableman1 61M
1373 posts
8/8/2006 4:19 pm

ich bin mir sicher Benkai....dir ist nicht mehr zu helfen und wenn doch dann sicherlich von dir selber ggg


rm_Benkai7 replies on 8/9/2006 1:04 am:
Lieber "unbelievableman1".

... ...

Benkai7

AmericanBaroness 52F

10/4/2006 12:48 am

This is quite lovely...and romantic, yes.


rm_Benkai7 replies on 10/10/2006 1:25 am:
Dear "AmericanBaroness".

... interesting point of view ... smile ...

{ Benkai7 { ... just a poor Rōnin marching by ... { Z

Become a member to create a blog