Ein Abenteuer lange her  

pendikel2 51M
8 posts
4/7/2005 10:45 am

Last Read:
3/5/2006 9:27 pm

Ein Abenteuer lange her


Vor Jahren lernte ich auf einer Party eine junge Dame kennen, die aus meinem entfernten Bekanntenkries stammte. Seit Jahren kannte ich Sie vom Sehen, aber wir hatten nie miteinander geredet. Es war eine Party, die an einer Hütte im Wald stattfand. Im Laufe des Abends verlief sich die Party etwas in den Wald und viele Leute schlichen durchs Unterholz. Irgendwann ging ich über eine Brücke, und wer stand darauf. Meine Neuentdeckung und lächelte mich an. Ich begann kein Gespräch, sondern lächelte zurück und stellte mich hinter sie und nahm sie sanft in den Arm. Die Szene verlief völlig wortlos. Nach ein paar Sekunden trafen sich unsere Becken und jeder drückte in die Richtung des anderen. Sie hatte einen großen runden üppigen Popo und durch diese Berührung wurde mir ganz heiß, sodaß mein kleiner Freund sich freute und zu wachsen begann.
Wir genossen die Berührung durch unsere Kleider. Auch sie war nach kurzer Zeit stark erregt, denn mein Schwanz lag steil nach oben gerichtet wie ein Besenstiel zwischen Ihren weichen Arschbacken. Sie begann sich leicht zu bewegen und erwiderte diese Bewegungen. Ein Trockenfick sozusagen, der uns beide äußerst heiß machte.
Irgendwann flüsterte ich ihr ins Ohr, daß ich gerne hier weg wolle. Sie nahm mich an der Hand und verließen zu Fuß die Party. Ein paar hundert Meter weiter trafen wir einen Bekannten, der uns mit dem Auto bei ihr zuhause absetzte.
Wir betraten ihr Zimmer und sich setzte mich auf ihr Bett. Sie verließ den Raum. Ich sah mich ein paar Minuten lang um, dann kam sie zurück und hockte sich vor mich und begann ein kurzes Gespräch, das vielleicht aus 3 Sätzen bestand. Dann plötzlich knöpfte sie meine Hose auf und begann ohne Zögern, meinen Schwanz zu lecken. Sie blies ihn nicht, nein sie leckte ihn nur mit ihrer Langen Zunge. Ich wurde geiler und geiler.
Dann zog sie ihr Kleid aus. Sie trug schwarze Unterwäsche und einen Slip, der im Schritt offen war. Ich fingerte sie zunächst ein wenig und begann dann, ihren Arsch sowie den Damm zwischen ihren beiden Löchern zu lecken. Er gefiel ihr offensichtlich bestens, denn sie begann heftig zu stöhnen. Irgendwann verließen wir so gut wie nackt das Zimmer und gingen durch das Treppenhaus hinauf in einen größeren Raum, das Zimmer ihres Bruders. Hier lagen zwei große Matratzen auf dem Boden und wir ließen und nieder. Wir leckten und lutschten uns gegenseitig die Löcher in einer 69. Dies dauerte sehr lange und ich kämpfte mehrmals gegen meinen Samerguß an. Das Biest schob mir dabei sanft ihren Finger in meinen Hintern und lutschte gleichzeitig meinen Schwanz. Sie begann mit vorsichtigen fickenden Bewegungen und ich es war irrsinnig geil. Irgendwann lösten wir uns voneinander und sie setzte sich mit ihrer üppigen Figur auf mich und ritt mich. Ihr Becken hob sie dabei auf und ab, manchmal auch nach vorne und nach hinten oder kreiste mit dem Becken. Ihre schweren Brüste tanzten dabei sanft und man konnte dennoch ihre Festigkeit erahnen.
Dann nahm ich sie von hinten, es war jedoch kein Analverkehr, da sie dies nicht wollte. Ich stieß sie eine Weile und steckte ihr dabei ebenfalls nur sanft einen meiner Zeigefinger in ihren Hintern und bewegte ihn kreisförmig. Irgendwann waren allein die Gedanken daran, wie geil die ganze Situation seit 2 Stunden verlaufen war, so aufregend, daß ich merkte, daß ich nicht mehr lange zurückhalten konnte. An meinen Geräuschen merkte sie offenbar, daß ich bald soweit war.
Sie legte ihren Kopf zwischen meine Beine und leckte wild meine Anusöffnung, gleichzeitig melkte sie meinen im 45° Winkel von meinem Körper abstehenden Schwanz mit zupackenden und dann wieder schwächer werden Handbewegungen.
Ich spritzte eine Risenladung in die Luft und alles landete auf meinem Bauch. Sie melkte weiter, bis ich total ermattet darum bettelte, daß sie aufhören solle.
Wir schliefen bald ein. Am nächsten Morgen verließ ich ihr Haus und der ganze Zauber der Nacht war verflogen. Verliebt haben wir uns nie ineinander.

Become a member to create a blog