Angeregte Fantasie  

lonely2379 38M
0 posts
11/1/2005 7:39 am

Last Read:
3/5/2006 9:27 pm

Angeregte Fantasie


Nachdem ich jetzt auch mal ein bischen aktiver geworden bin funktionieren hier doch so manche dinge. Mal sehen wie lange
Nach einem Gespr鋍h mit einem anderen Mitglieg geistert mir allerdings eine Fantasie im Kopf rum, die ich loswerden muss.

ich liege morgens im Hotel im Bett und schlafe. Der Morgen ist schon recht fprtgeschritten und das Zimmerm鋎chen weiss nicht, dass sich noch jemand aufdem Zimmer befindet. Sie kommt herein und beginnt mit Ihrer Arbeit.
Nach einer weile bemerkt sie, dass sie schneller vorangekommen ist als sonst und entschliesst sich eine Pause einzulegen.
Sie stellt sich vor einen Spiegel und beginnt langsam sich 黚er ihre Br黶te zu streicheln. Langsam 鰂fnet sie Ihre Bluse und streichelt weiterhin Ihre prallen Br黶te.
Ich werde w鋜enddessen wach und sehe das Zimmerm鋎chen. In anbetracht dessen, was ich da sehe, n鋗lich das Spiegelbild des Zimmerm鋎chens, das sich gerade Ihre Bluse ausgezogen hat und nun dabei ist Ihren Rock zu 鰂fnen, bleibe ich still liegen.
Der Rock f鋖lt zu boden und sie wandert langsam mit einer Hand in Richtung Ihres Slips. Sie streichelt sich dann noch einen Moment und wendet sich nun dem Bett zu.
Sie bemerkt mich erst, als Sie die Betdecke zurr點k schl鋑t. 躡errascht steht sie nun in Slip und BH vor mir. Ich f黵 meinen Teil liege ebenfalls 黚errascht im Bett. Ich bin aufgrund der vorangegangenen Szene erregt was sie auch bemerkt. Mit einem l鋍heln hockt sie sich nun neben mich und wendet sich meinem besten St點k zu. Zuerst geht sie nur ganz z鋜tlich mit Ihren H鋘den zu werke, doch dann nimmt Sie ihn in den Mund und beginnt mit Ihrer Zunge 黚er meine Eichel zu streichen.
Ich bin mittlerweile ganz heiss und wandere langsam mit meinen H鋘den ihre Schenkel hoch. Zwischen Ihren Beinen angelangt, beginne ich langsam mit einer Hand ihre Muschi zu streicheln. Mit der anderen hand r點ke ich weiter zu Ihren Br黶ten vor.
Ihr K鰎per erbebt immer wieder, erregt durch das Massieren ihrer Muschi und meiner anderen Hand auf Ihren Br黶ten.
Ich ziehe ihr den Slip aus und hebe Sie behutsam 黚er mich.
W鋜end meine H鋘den nun Ihren BH 鰂fnen bin ich bereits dabei Sie mit der Zunge zwischen den Beinen zu liebkosen.
Sie ist mittlerweile komplett erregt, was ich auch daran bemerke, dass sie viel tiefer atmet und mein bestes st點k nun nicht mehr mit dem Mund verw鰄nt. Durch den Geschmack Ihrer feuchten Muschi und ihrem tiefen Atmen werde ich allerdings ebenfalls immer geiler.
Sie steht nun auf, dreht sich um und setzt sich ganz behutsam auf mein Glied. Das gef黨l Ihrer warmen feuchten Muschi an meinem besten St點k macht mich einfach wahnsinnig. Mit ihren Schenkeln erh鰐 und vermindert Sie immer wieder den druck. Aus den langsamen Bewegungen werden zunehmends h鋐tigere auf und ab bewegungen. Das tiefe atmen ist zu einem st鰄nen geworden.

...

Become a member to create a blog