Sehr sehr angenehm!  

kessly9999 34F
36 posts
11/15/2005 6:12 pm

Last Read:
3/5/2006 9:27 pm

Sehr sehr angenehm!

Heute Abend hatte ich ein sehr nettes zusammentreffen bei mir zu Hause organisiert. Einfach gesagtr ich hab da meinen Freund und einen Bekannten zu nir eingeladen.
Nachdem beide eingetroffen waren plauderten wir ein wenig miteinander.
Da mein Bekannter etwas verspannt war, da er einen sehr schweren Tag hinter sich hatte, bot ich ihm an das ich ihn den Rücken massiere.
Er willigte ein und ich macht mich an die Arbeit. Grins
Nach der Massage blödelten wir einige Zeit rum und dann begannen sich beide über mich her zu allen. Ich wurde von Strich bis Faden verwöhnt, aber auch ein wenig gequält. Mein Freund trug mich ins Schlagzimmer und fesselte mich an die Hacken die ich in der Wand habe. Sodas ich mich nicht mehr bewegen konnte.
Dann verband er mir noch meine Augen, damit ich auch nichts mehr sehen konnte.
Dann verwöhnte mich einer am Oberkörper und der andere verwöhnte mich im Intimbereich, mit Zunge und Finger.

Streicheleinheiten bekam ich on mass von beiden, wo ich mich vollkommen fallen lassen konnte!!

Es war sehr sehr heiß!!!

Aber jedoch sehr sehr angenehm für meine Person.
Welche Frau lässt sich nicht gern verwöhnen, überhaupt von zwei Männern??

Weitere Einzelheiten werden nicht verraten.
Ich genieße und schweige!!!
lg eure Kessly


Cobraxxxxl 41M
48 posts
11/23/2005 3:57 am

hi kessly!

durch die verbundenen augen entsteht dann wahrscheinlich noch der zusätzliche reiz, nicht zu wissen, wer jetzt an den nippeln saugt und wer dir gerade die muschi schleckt.

bussi
cobraxxxxl


kessly9999 34F

11/25/2005 5:10 pm

Ja das ist so und der Reiz liegt auch darin, das man alles um sich herum vergessen kann und sich einfach den Berührungen und aber auch den eigenen Fantasien die man in diesen Moment hat total fallen lassen kann!!!

lg kessly


minicooper30 47M
1 post
12/18/2005 4:25 am

Hatte ein ähnliches aber doch etwas anderes Erlebnis. Meine erste Chatbekanntschaft ist ca. 2 Jahre zurück. Wir telefonierten ein paar mal miteinander und waren schnell auf einer Wellenlänge. Irgenwie kamen wir auf die Idee, dass es unheimlich geil sein müsste wenn wir uns beim ersten Treffen nicht sehen. Das kann natürlich auch in die Hose gehen. Wir beschrieben uns ausführlich und ehrlich. Ich machte ihr den Vorschlag, dass sie mitten in der Nacht zu mir kommt und ich im Haus alles stockfinster mache. Sie sollte in der Nacht kommen was sie auch tat. Ich war so erregt als ich hörte wie meine Haustüre aufging. Sie sollte sich den Weg zu mir hinauf nur mit dem Licht des Feuerzeugs suchen und dann in mein Bett kommen. Sie machte es genauso wie besprochen. Sofort gingen wir zur Sache! Heftige Küsse die herrlich schmeckten und ein Körper der sich noch besser anfühlte als beschrieben. Sie war schlank und knackig. Ihre glatte Muschi war so nass wie ich es noch bei keiner Frau fühlte. Ich fingerte sie und leckte den süßen Saft von meinen Fingern. Sie vibrierte am ganzen Körper und stöhnte laut und schnell. Plötzlich war ihr Kopf unter der Decke und sie hatte meinen Strammen tief in den Mund genommen. Sie blies mich glaub ich eine kleine Ewigkeit. Dann drehte sie sich um damit ich ihre saftige Muschi lecken konnte. Das tat ich denn darin bin ich echt gut und ich mache es auch wahnsinnig gern. Als sie zum ersten mal kam schrie sie vor Lust. Jetzt war sie so richtig heiß. Sie meinte das ich sie endlich ficken solle. Hatte eine Kondom unter meinem Kopfpolster vorbereitet und es mir in windeseile übergezogen. So hart und groß war er und das nutzte ich natürlich aus. Nahm sie erstmals von hinten. Als ich eindrang in sie nahm sie meine Eier und stöhnte das ich sie so richtig durchvögeln sollte. Sie kam immer und immer wieder. Wir wussten immer noch nicht wie der andere aussieht doch spürte ich das sie eine Klasse Frau sein muss. Als wir vor Erschöpfung nicht mehr konnten öffnete ich nach langem wieder die Augen und sah nur Umrisse ihres wirkl. hübschen Gesichtes. Und das war das letzte was ich von ihr gesehen habe. Sie stand auf und sagte das sie verheiratet sei. Ein einmaliges Erlebnis wollte sie sich gönnen. Sie zog sich den Mantel an denn mehr hatte sie nicht an als sie kam. Sie sagte noch: Danke für den geilen Orgasmus und ging. Am morgen hatte ich ein grinsen im Gesicht und dachte mir nur: Das will ich irgendwann noch mal erleben.


Become a member to create a blog