Dreckige W  

hexhay 55M/54F
66 posts
8/30/2006 12:15 pm

Last Read:
5/15/2007 5:59 am

Dreckige W


Fotze, Schwanz, ficken.
Hab meine drei Favoriten gleich mal an den Anfang gepackt, was ziemlich komisch aussieht. Obwohl das ja noch harmlos ist. Trotzdem: So aus dem Kontext gerissen. Wirkt nicht sehr erotisch.
Ich sage nicht zu Stefanie, wenn sie mir gegenüber am Frühstückstisch sitzt: „Heute Abend will ich deine Fotze lecken.“ Obwohl ich es wahrscheinlich tun werde. Und vielleicht sage ich dann auch zwischen zwei Zungenschlägen: „Deine Fotze schmeckt geil.“
Und das findet sie gut.
Aber der Frühstückstisch ist dafür nicht geeignet. Außer sie liegt drauf und will, dass ich sie... äh. Moment. Stopp.
Was ich damit sagen will: Grobe Wörter für Geschlechtsteile provozieren. Manche verletzten sie. Vor allem, weil man sie auch als Schimpfwörter benutzt. Das sprachlich-psycho-kulturelle Phänomen, das dahinter steckt, untersuche ich vielleicht nächstes Jahr, wenn ich die Wahl habe zwischen Arbeitslosigkeit und Promotion. Ha-ha.
Aber jetzt sage ich nur so viel dazu: Worte sind Taten, also setzt sie vorsichtig ein. Im Bett antesten. Vielleicht mal am Telefon. Grenzen suchen. Fragen stellen. „Magst du das, wenn ich Fotze sage?“
Vielleicht hört ja die Frau lieber Muschi. Oder hat einen eigenen Namen gefunden. Vielleicht schweigt ihr auch lieber. As und Os sind meistens besser als jede Vokabel. Und oft auch ausdrucksstärker.
Hab Raul gefragt, wie das bei ihm ist. Er meint: „Viele Frauen mögen das, wenn ich ein bisschen herumsaue, sagen aber selbst nichts. Oft weiß ich nicht, ob ich dann weiter machen soll, oder es lassen soll. Manche sind ein bisschen verlegen.“
Über Sascha, seine Freundin, schweigt er. Durch die dünnen Wände in unserer WG habe ich bisher nur Laute gehört.

Ich mag Dreck-Sprech (die nicht Sextalk heißen darf, weil sie nicht - wie Small-Talk - so harmlos ist); ich mag es, wenn Stefanie „Her mit deinem dicken Schwanz“ sagt und „Fick mich!“ schreit. Das turnt mich an. Es ist nicht peinlich. Es entwertet sie nicht, auch wenn jede Pornodarstellerin genau dasselbe sagt. Nur weil Leonardo in Titanic „Ich liebe dich“ sagt, ist es ja nicht platt, wenn ich es zu Stefanie sage.
Und das sage ich gerne mal am Frühstückstisch.

Fazit: Fast alle Männer lieben schmutzigen Sex, schmutzige Wörter, knallharte Sprache. Kraftausdrücke können sie in der Regel nicht schocken. Höchstens in Erstaunen versetzten. Wenn dein Freund es nicht mag, wird er es dir sagen oder zeigen. Du wirst es aber erst merken, wenn du es ausprobierst.

Grüsse hexle

Ihre Blog URL: http://AdultFriendFinder.com |

Tinnyandy49 54M/54F

9/2/2006 11:28 pm

Liebe Hexle

Ins geheim steht wohl jeder ein bisschen drauf mit geilen Wörtern angemacht zu werden.

Wenn mann so richtig bei der Sache ist und auf der Lustwelle schwebt törnt es mich unheimlich an wenn der Mann mir auch mal versaute Dinge sagt.

Oder wenn ich ein heißes Telefonat führe udn der Mann eine tolle sinnliche Stimme hat verführt mich so versautes Reden doch hin und wieder zu tollen Telefonsex,hätte ich früher auch nie für möglich gehalten das ich auf so was stehe.

Eure immer gerne lesende Tinny

Der heisse Teufel
und seine Wildkatze


Die Liebe ist schlauer als die Bosheit und kühner.

[blog tinny49]
EROTIKBÜNDEL


rm_emile1966 49M
74 posts
11/19/2006 8:29 am

tinny49
Deine Antworten sind einfach toll!
Deine lebenserfahrung spiegelt sich in jedem Satz sofort wieder!
Ich lese deine Einträge sehr gerne
Gruß


Become a member to create a blog