Fantasie - Vorstellung eines ersten Dates  

er1967sie1964 60M/52F
8 posts
8/28/2005 2:27 am

Last Read:
3/5/2006 9:27 pm

Fantasie - Vorstellung eines ersten Dates


Du fährst auf mich zu, hältst neben mir, wir steigen kurz aus, unsere Blicke treffen sich, es liegt ein heißes Knistern über uns. ......Wir küssen uns ganz zärtlich zur Begrüßung und du ziehst mich dabei ganz behutsam, aber dennoch stetig an dich. Meine schon erregten Nippel spüren die Wärme deines Körpers und weiter tiefer spürt mein Schoß die Erregung in deiner Hose. ...... mir wird heiß und kalt, ich bekomme weiche Knie und mit einem leichten Kloß im Hals stammele ich: „Soll ich vor fahren??? Hier in der Nähe müssen ein paar schöne Waldstückchen sein, in denen wir Schutz finden können....“ .... Du gibst mich ungern wieder her, lässt mich dann aber doch wieder ins Auto steigen und weiter fahren. ....
... Da, endlich ist Wald.... und dort auch endlich eine geeignete Stelle... Wir steigen aus, ich hole die Decke aus dem Kofferraum und gehe dir dann entgegen. ..... in Höhe der Motorhaube meines Wagens kommen wir zum Stehen, .... ganz leicht verlegen aber dennoch von Herzen lächelnd, schau ich dir in deine Augen und schon wieder nimmst du mich in deine Arme, drückst mich zärtlich an dich und gleichzeitig lehnst du mich an mein Auto, ...... mmhhh und wieder spüre ich deinen harten Schwanz..... mmmhhh.... ich bin schon so heiß: „Komm lass uns ins Dickicht verschwinden, hier könnten wir von jemanden gesehen werden“, bettele ich um mich dir endlich mit Haut und Haaren hingeben zu können.
Wir finden eine geeignete Stelle, legen gemeinsam die Decke aus und stehen uns endlich gegenüber. Ich lege mich in deine Arme und meine Hand greift sofort nach deinem harten Schwanz. Ich spüre, dass er fast am Platzen ist und neige mich zu ihm runter.... ich packe ihn vorsichtig aus..... ohhhh..... mmmmhhhh..... geil, prachtvoll streckt er sich vor meinen Augen.... mit der linken Hand halte ich ihn, und führe ihn zu meinem nassen warmen Mund und mit der rechten Hand massiere ich deine Eier. ... Du streichst mit der einen Hand durch mein Haar und mit der anderen wanderst du über meinen Po bis hin zu meiner schon feuchten Spalte. ..... Ich spüre deine immer stärker werdende Erregung und massiere und sauge immer fester an deinem Schwanz. Du genießt und leise stöhnst du auf, zeitgleich spüre ich ein leichtes Zucken an meiner Hand, ich massiere heftiger, schneller und sauge auch immer intensiver....... jaaaa, ..... es kommt, .....jaaaa. höre ich auch von dir und ein befreiendes Stöhnen..... langsam klingt der Orgasmus ab und du kniest dich zu mir um meinen mit Sperma bekleckerten Mund ganz intensiv zu küssen.
Wir gönnen uns eine kleine Pause und genießen diese liegend nebeneinander. Ich habe diesen, deinen Orgasmus sehr genossen und meine Möse ist währenddessen sehr geil und feucht geworden. Sie genießt jetzt deine sanften Streicheleinheiten, die nach deiner langsamen Erholung immer intensiver werden. ..... Du streichst erst mit ein bis zwei Fingern durch meine heiße Spalte, massierst meinen Kitzler und schiebst sie dann ganz tief hinein, zu meinen G-Punkt. Mit leicht gekrümmten Fingern massierst du ihn und wirst dabei immer schneller..... Ein Vibrieren zieht durch meinen Schoß und ich werde sehr, sehr nass. Du spürst diesen, meinen ersten Orgasmus und kannst es kaum abwarten mich jetzt zu lecken. Erst ziehst du ganz langsam mit deiner Zunge durch meine Schamlippen, doch dann schiebst du sie ganz tief hinein und bewegst sie mal langsam, mal schnell. ..... ganz kribbelig werde ich und strecke dir sehnsüchtig mein Becken entgegen. ..... meine Möse weitet sich, will gefüllt werden und du schiebst ihr jetzt langsam, nach und nach alle Finger hinein. ..... „Ja, schieb sie rein, alle, ... und bewege sie hin und her.“, bitte ich dich. .....Ich greife nach meiner Gel ‒ Tube und träufele etwas auf deine hin und her bewegende Hand, damit sie noch leichter flutscht..... „Wie geht es deinem Schwanz“, frage ich dich und greife nach ihm. .... Von dem Anblick meiner Möse und der Vorstellung, dass nicht deine Hand, sondern er in mich eindringt, ist er schon wieder ganz prall geworden. ... Ich massiere ihn sanft und bitte dich: „Komm, gib ihn mir, schieb ihn rein in meine heiße Grotte.... komm stoß mich..... komm bitte....“ ..... bevor du langsam in mich eindringst, setze ich noch einen dicken Klecks von dem Gel auf mein eigentlich schon sehr feuchtes Vötzchen.... ooooohhh, welch ein geiles Gefühl, welch ein praller Schwanz stößt mich da..... mach weiter, werde heftiger, komm nimm mich..., jetzt..., bitte...... meine Sinne schwinden, ich sehe Sterne, ich komme ... jaaaaaa, jetzt, jaaaaaaaaaaaaa, gaaanz intensiv und ein befreiendes, recht lautes Stöhnen entlädt sich ...... mmmhhhhh..... schööööön...
Langsam sinken wir ineinander und entspannen ..... und freuen uns schon jetzt auf das nächste Mal.

Sie1964

trib411 38M/35F

11/12/2005 3:04 am

Hallo bei mir sollst du bekommen was du wilst bin verh. aber kein problem


henrirono 57M
4 posts
1/31/2006 11:03 am

hallo sie1964,
auch von mir kannst du dieses erlebnis erwarten


xcuriousx2005 49M

3/8/2006 2:12 pm

.....und der Kavalier schweigt und genie遲!

mitverz點ktemgrinsender xc


rm_hamburger38 48M
5 posts
4/7/2006 9:28 am

jederzeit gerne und immer wieder, es gibt ja das nette Plätzchen paralell A24 Abfahrt Par....


grauerhengst01 60M

5/2/2006 11:39 am

Ich bin begeistert von dieser Geschichte, denn ich hab ähnliches erlebt und es war einfach nur geil.
Vielleicht ergibt sich für uns ja die Gelegenheit, sie gemeinsam zu erleben und noch zu verfeinern.
Ich würde mich freuen !


Become a member to create a blog