Abschied  

buntfalke7 46M
0 posts
7/13/2006 11:48 am
Abschied

Die sonne ist bereits am versinken....doch schenkt sie mir noch ein paar strahlen....ich laufe in gedanken versunken einen waldweg entlang.....die sonnenstrahlen kämpfen sich noch ein letztes mal durch die baumkronen und werfen schatten......die stille ist fast spürbar....vereinzelt raschelt es in den büschen, wenn ein verirrtes mäuschen sein nachhause sucht....vogelgezwitscher ist nur leise gedämpft hörbar...
Nur wie aus weiter ferne realisiere ich meine umwelt um mich herum.....bin in gedanken immer noch bei meiner Freundin....die ich bald treffen werde.....bis es soweit ist, muss ich aber noch tiefer in den wald hinein....bis zu jener lichtung.....die schon das letzte mal unser treffpunkt war......
....mit schnellen, kaum abwartenden schritten laufe ich eilig durch den nun schon dunklen wald.....die lichtung ist nah....
....und dort......wartet sie bereits......schattenhaft ist sie sehbar.....verschwindet fast im zwielicht des waldes......doch mir ist Ihre gestalt nur allzu bekannt.....mit geschlossenen augen, könnte ich sie beschreiben......
endlich...nach so langer zeit, kann ich sie wieder in meine arme schliessen.....voller sehnsucht treffen sich unsere lippen.....diese lippen, die ich so gut kenne und von denen ich nie genug kriegen werde.....leidenschaftlich wird der kuss.....unsere zungen verschmelzen....presse mich dicht an sie....wie hab ich Ihre nähe vermisst....dieses gefühl der vertrautheit und doch begierde.....
wir lassen uns auf die, am bodenliegende decke fallen......unsere körper sind ineinander verschlungen.....wir sind wieder eins......nur für kurze zeit zusammen.. doch im moment denken wir an nichts....geniessen uns .....streichle sanft Ihr gesicht....küsse sie zärtlich auf den hals....mhm....seine haut.....der geruch.......vergesse einfach alles um mich herum....

...doch das erwachen ist abrupt.....habe jegliches zeitgefühl verloren....mir kam unsere vereinigung wie eine ewigkeit vor...doch waren es nur ein paar stunden.....meine augen suchen die ihren....ich sehe wie langsam eine träne über ihre wange ihren weg bahnt....mir wird bewusst, dass die zeit davon läuft.....
...sie steht auf.....schaut mir tief in die augen...ich sehe den schmerz in Ihr....fühle meinen eigenen....der mir das herz bricht....mich kaum atmen lässt.....fühle mich wie erschlagen....tränen rinnen mir das gesicht herunter......sie fährt mir sanft mit der hand über die wange.....*“leb wohl mein liebling.....du bist für immer in meinem herzen“...mit diesen worten dreht sie sich um und läuft, ohne sich noch mal umzudrehen, in den wald.......



Become a member to create a blog