Hochzeitstag  

azmandius2000 46M/52F
1 posts
7/31/2005 3:43 am

Last Read:
3/5/2006 9:27 pm

Hochzeitstag


Azmandius2000:
Freitag, 11,00 uhr. Endlich, nach langem hin und her ist es soweit. Wir werden getraut. Meine Süsse hat ein langes, schwarzes Kleid an, wo man alles durchsehen kann. Ich trage einen weissen Anzug mit einem schwarzen Hemd. Und bin stolz wie noch nie in meinem Leben. Die Traumfrau an meiner Seite wird von allen angegafft.Nach der Trauung wird dann erst mal vor dem Standesamt ein bischen gequasselt. Die liebe Verwandschaft will ja auch noch Fotos machen.Dabei gehen 2 Flaschen Sekt durch die Reihen, die mein Schwager mitgebracht hat. Meine Süsse zeigt schon leichte Spuren des Sektes in ihrem Verhalten. Also, schnell nach Hause, denn ich habe ja noch was vor mit ihr.Nach einigem hin und her sind dann alle soweit und die Karawane zieht ab. Zuhause angekommen werden erst mal alle Gäste an ihre Plätze verteilt, Eltern ins Wohnzimmer, Freunde in die Küche und die restliche Verwandschaft macht es sich im Garten bequem. Ich nehme meine frisch Angetraute bei der Hand und bitte sie, mir beim hochtragen der Getränke aus dem Keller zu helfen. Ihre Augen funkeln, da sie weiss was ich mit Ihr anstellen werde.Kaum im Keller angekommen, knutschen wir schon wie die wilden. Sie reibt über meinen Schritt und bemerkt mit einem Aufstöhnen, was sich ihr da entgegen drängt. Schnell ist meine Hose offen, und mein dicker Schwanz springt ihr entgegen. Sie nimmt ihn erst mal in die Hand und wichst mich noch ein bischen. Aber wir sind beide zu geil für ein langes Vorspiel. Deswegen drehe ich sie sofort um und sie beugt sich vor mich hin, rafft das kleid über ihre Hüfte, und ich geniese noch einen Augenblick die Aussicht auf ihren wirklich fantastischen Hintern. Aber schnell richte ich meinen Schwanz aus und ramme ihn in ihr enges, kleines Fötzchen. Hart und schnell beginne ich sie zu stossen, jederzeit könnte ja jemand die Kellertreppe runterkommen. Wie sind beide schnell auf 180. Ihr kommt es zuerst, laut und heftig. Ich stoße weiter in sie, fick sie richtig durch, und schon merke ich, das sie ihren zweiten Orgasmus bekommt. Ich bin auch bald so weit, und sage es ihr. Ich will über ihre geilen Brüste spritzen, die ich schon den ganzen tag durch das Kleid sehen konnte. Schnell dreht sie sich um, hockt sich vor mich hin, und holt ihre prallen Brüste aus dem Ausschnitt. Noch ein paar Wichsbewegungen, und ich spritze mit einem Stöhnen meine Sahne auf sie. Notdürftig säubern wir uns, und richten unsere Kleider, nehmen zwei Flaschen Alibisekt mit und marschieren wieder nach oben zu den Gästen.
Der Tag wird sehr stressig, aber wir schaffen es, uns gegen 22,00 Uhr in unser Schlafzimmer zu verkrümeln. Dort strippe ich mich langsam für meine Süse aus meinem weissen Anzug und wir fallen dann übereinander her. Es wird ein sehr zärtlicher und ruhiger Sex, wir sind auch beide zu fertig für mehr.

LadyMouson 48F

8/1/2005 5:39 am

Ich w黱sche Euch das Beste vom Herzen!
Alles Liebe und Gl點k.
Eure
Lady


Become a member to create a blog