Kaffe und Kuchen  

Witwe_devot 66F
21 posts
8/27/2006 8:29 am
Kaffe und Kuchen


Er kam heute im frühen nachmittag, ganz hektisch und aufgeregt. Hab Ihn hereingebeten, einen Platz angeboten und Ihm erst mal Kaffe und Kuchen serviert. Hab mich dabei etwas frivol verhalten, ihm einen tiefen Blick in meine Bluse werfen lassen und er hat auch bemerkt das ich halterlose Strümpfe trage. Er wurde ganz nervös, seine Hose bekam sofort eine geile Ausbuchtung. Hab Ihm erklärt das ich mit meinem PC probleme habe, hab mich hingesetzt und direkt gespürt wie er mir von oben auf meinem Busen starrte. Hab dann ganz versehentlich immer mal wieder mit meinem Ellbogen seinen Schoß berührt und jedesmal einen leichten Seufzer gehört. Anscheinend konnte er es nicht mehr aushalten und fragte mich nach dem Bad. ich begleitete ihn hin, fragte ob ich irgendwie behilflich sein kann und sein leicht scherzhaftes Angebot Ihn beim Einseifen zu helfen sofort angenommen. Er stand so schnell nackt in der Wanne das ich kaum mitkam, und als ich seinen Schwanz in meine Hand nahm zuckte es sogleich und ich hatte eine handvoll Ficksahne auf meiner Hand. Er war zwar erleichtert aber dafür etwas beschämt. Habe ihn beruhigt, den Schwanz schön sauber gelutscht und mich zu Ihm in die Wanne gestellt. Er fiel sofort über meine Titten her, hat sie gesaugt, geknetet und war sofort wieder geil. Hab währenddessen seinen Schwanz mit meinen Händen weich und sanft massiert, seine Eichel gekitzelt und ihn sanft ins Wohnzimmer dirigiert. Als ich mich auf die Couch legte und meine beine spreizte und anhob wusste er sofort was ich wollte und hat mich ausgiebig geleckt, ah wie ich das liebe und meine Brüste dabei massierte. Als ich bemerkte das Ihm sein gerät schon wieder sehr hart stand habe ich ihn sanft zu mir heraufgeholt, seinen Kopf zwischen meine Brüste gedrückt und geflüstert: komm fick jetzt Deine Tante so fest Du kannst. Er war sehr ausdauernd und hat mir seinen Jungschwanz mit sehr schnellen Stößen in meine nasse Fut gerammt, ja mehr gerammelt. Hab seinen Kopf nicht ausgelassen und es genoßen wie er meine Nippel leicht gebissen hat und dabei unaufhörlich gefick hat. Es ist ein geiles gefühl von so jungen Händen sanft gehalten zu werden. Als er kam waren wir beide schweißgebadet und haben und erst mal zusammengekuschelt und etwas geschlafen. Werde Ihn anschließend nochmals zu einem Fick aufgeilen, aber diesmal soll er mich von hinten ficken und zwar so fest wie er kann, meine Titten schaukeln dabei so geil und klatschen richtig. Kann mich da auch viel besser entgegenstemmen und es genießen wie sein Kolben tief reingleitet. Er ist noch sehr gehemmt, aber mit der Zeit werd ich Ihm das Vertrauen geben damit er sich fallen lassen kann.
So stell ich mir schöne Sonntagnachmittage vor wenns draußen naßkalt ist.

Become a member to create a blog