"Die Magie des Geschlechtsverkehrs"  

Tinnyandy49 54M/54F
1722 posts
9/6/2006 11:52 am

Last Read:
12/14/2008 12:31 pm

"Die Magie des Geschlechtsverkehrs"


Heute interesiert mich mal ,ein für manche eher langweiliges Thema oder auch nicht.....
Müssen wir Frauen uns schlecht fühlen weil wir meistens zuerst kommen?
Habe gehört das deswegen sich viele Frauen schämen-ok ,ich nicht
Männer wissen besser als wir ,dass sie erschöpft sind,wenn sie erst einmal den Höhepunkt errechthaben.
Die meisten wollen sich dann nur noch an ihre Partnerin kuscheln und einschlafen.
Bei uns Frauen ist das ganz anders.
Wir haben anschließend noch jede Menge Energie und würden vielleicht gerne noch mehr geben.
Es ist also vom Vorteil des Mannes ,wenn er seine Partnerin zuerst befriedigt,und jeder Mann ,der auch nur ein Minimum an sexueller Erfahrung hat,weiß das oder nicht?
Ein Orgasmus kann durch vielerlei Stimulationen hervorgebracht werden ,durch die Stimulation der Scheide,Die Klitoris,der G-Punkt ,der Brüste ,des Afters,Der Brustwarzen und bei einigen wenigen Glücklichen ,des Geistes-durch Fantasievorstellungen.
Da wir wissen wollen ob wir normal reagieren ,ob wir dasselbe erleben wie andere auch haben wir Kategorien,die beschreiben,wie Menschen einen Orgasmuss erleben(klitorial oder Vaginal).

Die meisten Frauen kommen nur durch die orale oder manuelle Stimulation der Klitoris zum Orgasmus.

Der heisse Teufel
und seine Wildkatze


Die Liebe ist schlauer als die Bosheit und kühner.

[blog tinny49]
EROTIKBÜNDEL


unbelievableman1 61M
1373 posts
10/8/2006 8:43 am

Hallo Tinny,
hmmm ich gehöre zu denen die unterscheiden zwischen dem männlichen Samenerguss und dem Orgasmus, welcher sich überwiegend im Kopf abspielt,bevor er von dort auch andere Regionen des Körpers erreicht. Insofern gibt es für mich diese starre "zuerst kommen Schema" nicht wirklich.
Oft ist es doch gerade so, das mich die Erregung meiner Partnerin stimuliert und beflügelt und ich so zu einem Orgasmus komme ohne das ich zwangsläufig dabei "abspritze".
Ja, doch es ist wirklich ein Orgasmus !!!
Daher ist auch dieses "Loch danach" für mich nicht wirklich relevant. Wie sagte doch Herbeger so schön (oder war es Beckenbauer oder wer auch immer *g*) Nach dem Spiel ist vor dem Spiel! *gg*
Ausserdem hab ich schon vor längerer Zeit begonnen mich von welchem "Leistungsgedanken" auch immer beim Sex zu verabschieden....
Bin doch nicht auf der Arbeit, sondern bei der wohl schönsten Beschäftigung der Welt (o.k. auch darüber könnte man streiten *gg*), oder?
Ich finde deshalb auch die manchmal bis ins absurde/zwanghafte gesteigerte Fixierung auf den "gemeinsamen" Höhepunkt, nicht wirklich überzeugend. Sicher ist es schön im gleichen Moment auf dem Höhepunkt der Welle zu sein, aber sich fallen lassen, geniessen und Genuss zu spenden, seine Phantasien frei laufen zu lassen, ganz bei sich zu sein ,nur die Lust des anderen im Focus zu haben ....all das und sicher noch vieles mehr.....würd ich machen wenn ich König von Deutschland wär .......ach nee das war jetzt nen Ausrutscher (wie immer nicht vollkommen ohne Absicht) ....also das alles ist doch -jedenfalls für mich- gleichrangig nebeneinander wichtig und schliesst sich niemals gegenseitig aus oder so....
Guter Sex ist für mich wie ein Blick durchs Kaleidoskop....niemals gleich, immer wechselnd, chaotischen Regeln folgend, und jede sekunde schön und neu....
Hoffe es gelang mir meine Gedanken einigermassen verständlich auf die Tasta zu bringen. *gg*
Lustvolle,hedonistische Grüsse
Der
U-man1


rm_emile1966 49M
74 posts
10/6/2006 10:51 am

Wenn man sich ein call girl für einen netten Abend bestellt, ist es selbstverständlich dass die Dame zuerst kommt. Dieses stammelt und stöhnen sorgt dafür das man seine Arbeitplatz Kennzahlen Excel Tabellen aus dem kopf für eine Weile verschwinden, und man sich dann seinem eigenen Gefühl zuwenden kann. Somit hilft die Frau die leicht kommt gespielt oder echt, dem Man sich zu entspannen


Tinnyandy49 replies on 10/7/2006 4:09 pm:
Lieber emile

Da ich gerade in deinem Blog war ,weiß ich das du mich verstehst
und vor allem das du die Frauen verstehst........

Deine dich immer gerne hier sehende

Tinny

rm_gilmore1959 57M
3 posts
9/19/2006 12:00 am

Ich finde, das Du völlig recht hast. Ich mag es sehr, wenn meine Freundin zuerst kommt. Ich genieße es, ihrem schneller werdenden Atem zu lauschen, ihren rythmischen Bewegungen des Beckens, ihre langsam zunehmenden Geräusche. Das erzeugt Intimität und Innigkeit, die ich über alles liebe. Wenn sie dann gekommen ist, ist sie ja wirklich auch immer noch voll dabei, eigentlich mehr. Sie ist dann richtig scharf geworden und ist für allerlei zusätzliche "Sauereien" zu gebrauchen. Ein Mann, der das so was noch nicht bemerkt hat und nicht zu schätzen weiß ist einfach ein Dillettant gegebenüber seiner Frau und gegenüber sich selbst.

Herzliche Grüße

Gilmore


Tinnyandy49 replies on 10/7/2006 4:10 pm:
Danke,Gillmore du verstehst mich!

rm_witzbolt 49M
1 post
9/12/2006 3:00 pm

Hi, warum sollte eine Frau ein schlechtes gewissen, haben weil sie zuerst kommt? Ist es nicht beider Partner Wunsch einen Höhepunkt zu haben? Der vorteil der Frau ist, Sie kann mehrere Orgasmen hintereinander haben, bis hin zu einem der erst endet (oder auch nicht) wenn der Partner seinen Höhepunkt hat.
Ich selbst habe sehr viel spass, meiner Partnerin mehrere Höhepunkte zu verschaffen, halte meinen Orgasmus damit in schach, das wir bewust Stellungen wählen wo ich nicht so schnell komm. Die schönste stellung, für beide, wird zum schluß praktiziert.
Sex ist doch Menschlich...
460
778
948


rm_feulner13 54M
6 posts
9/9/2006 12:25 am

Hallo Tinny,eine Frau braucht sich nicht zu schämen zu früh zu kommen.Es macht den Mann doch nur zufrieden eine Frau zum Orgasmus gebracht zu haben.Ich selbst komme auch sehr früh,habe aber gelernt den Orgasmus herauszuzögern.Das der Mann anschliessendmüde ist,kann die Frau aber nach meiner Erfahrung sehr gut ändern,indem Sie sich intensiv weiter um den Mann und dessen Schwanz kümmert und ihn erst garnicht zur Ruhe kommen lässt.(habe ich selbst spüren dürfen und kam 7mal in einer Nacht)


spinne38 52F

9/8/2006 3:53 am

Also, ich kann nicht sagen, daß ich zu schnell komme. Im Gegenteil - zu Beginn meines sexuellen Lebens und Erlebens hatte ich grundsätzlich mit Männern zu tun, bei denen ich es zwar schön fand, am Ende aber doch irgendwie das Gefühl hatte, daß da was fehlt. Den wahren Genuß hab ich dann erst bei jemanden kennenlernen dürfen, der Sex quasi als Religion zelebriert hat. Nach seinem ersten Orgasmus ließ er ihn einfach in der Scheide stecken und nach einer Weile ging es dann mit zunächst langsamen Bewegungen munter weiter, bis auch ich das erste Mal "soweit" war.


Tinnyandy49 replies on 9/8/2006 6:26 am:
Danke Spinne für dein Komentar über deine Erfahrungen!
Es ist schön zu wissen das auch Frauen bei mir im Blog reinschaun
und ihre Meinung äußern!

Deine Tinny

Tinnyandy49 replies on 9/8/2006 6:26 am:
Danke Spinne für dein Komentar über deine Erfahrungen!
Es ist schön zu wissen das auch Frauen bei mir im Blog reinschaun
und ihre Meinung äußern!

Deine Tinny

loveletter1960 56M

9/7/2006 12:50 am

Hallo Tinny,

obwohl ich denke, dass Du bei diesem „interessanten“ Thema eher Kommentare von Frauen bekommen wirst, hier trotzdem meine Meinung:

Ich hab noch nie gehört, und auch noch keine Frau gekannt, die sich geschämt hat,
zuerst „gekommen“ zu sein!
Ich glaube, das es viel mehr Männer gibt, die sich dafür schämen, das sie viel zu
früh „kommen“ ))
Dieses, ich kann mir vorstellen für beide Partner auf Dauer doch belastende Problem, kommt
sicher viel, viel öfter vor!

Ich liebe es, wenn ich meine Partnerin vor der eigentlichen Penetration zu wenigstens
einem Orgasmus lecken oder fingern konnte.
Ich beobachte mich übrigens immer wieder selbst dabei, dass ich den Orgasmus meiner Partnerin regelrecht mit lebe und mit durchliebe, indem ich mit ihr stöhne und auch im gleichen Rhythmus wie sie atme.

Es stimmt, dass bei Männern nach dem Orgasmus erst mal für einen nicht genau definierten
Zeitraum (sehr unterschiedlich) „tote Hose“ ist!
Das ich nach meinem ersten O. jedoch kuschelnd einschlafen möchte, stimmt zumindest bei mir nicht!
Gerade diese „saure Gurkenzeit“ möchte ich nach einer Kuschel- und Zärtlichkeitsphase wieder damit füllen, dass ich meine Partnerin intensiv verwöhne und sie genießt es, dass sie
dann meine komplette und ungeteilte Aufmerksamkeit erhält.
Oft verspüre ich dann wieder sehr schnell neue Lust, wobei es mir auch sehr viel Lust bereitet, nur zu „geben“.
Also, dass, was Du da vorschlägst habe ich dann bisher ja instinktiv ganz richtig gemacht *grins*

Da ich als Genussmensch den Sex gerne „zelebriere“, bin ich offen, bereit, und glücklicherweise meistens auch in der Lage, mehrere Orgasmen an einem Abend/in einer Nacht, zu bekommen.
O.K., manchmal kommt dann beim wiederholten Mal nur noch „heiße Luft“, aber der Orgasmus selbst ist ganz genau so intensiv und so erfüllend!

Bin mal gespannt, was die anderen Mädel´s so zu Deinem Thema sagen!

LG,
Loveletter


Tinnyandy49 replies on 9/7/2006 6:09 am:
Mein lieber Ritter ,

die Frau die das mit dir erleben darf ,hat den Himmel auf Erden !!!!

Möchte dir hier ein Zitat oder besser eine Lebensweißheit dazu schreiben,da deine Gefühle mich dazu insperitt haben;

Von schlechter Art aber ist jener gemeine Liebhaber,
der den Körper mehr liebt als die Seele.
Ist er doch nicht einmal beständigt,
denn was er liebt,
hat ja selbst keinen Bestand;
denn zugleich mit dem Hinschwinden der Blüte des Körpers,
dem seine Liebe galt,macht er sich auf und davon,
allen seinen Reden und Versprechungen zum Hohn.
Wer dagegen der Seelenschönheit eines andren in Liebe huldigt,
der verharrt in Treue
denn er ist verschmolzen mit etwas ,
das Bestand hat.
aus Platon

dein dich immer wieder gerne lesender erotischer Engel


Become a member to create a blog