Verfickter Abend mit meiner ehemaligen Schulkollegin Joy  

Swingboy69 47M
0 posts
3/13/2006 7:49 am

Last Read:
7/4/2012 12:10 pm

Verfickter Abend mit meiner ehemaligen Schulkollegin Joy


Samstag war der D-Day: ich habe mich mit meiner alten Schulkollegin Joy verabredet, welche ich schon 黚er 12 Jahre nicht mehr gesehen habe. Das feine Restaurant im Schiffbau in Z黵ich bot die richtige Kulisse. Um genau 18:35 erschien sie: gross, immer noch schlank, blondiertes Haar, in einem wundersch鰊en langen, schwarzen Ledermantel und in langen, hohen Stiefeln mit diesem etwas gr鰏seren Block-Absatz, wie ich in so sehr liebe.

Joy gab mir einen Begr黶sungskuss auf den Mund - ich war etwas perplex... Das Nachtessen war fein, sehr fein, und von allem Anfang sehr sinnlich. Joy trug ein fliessendes, schwarzes Kleid, das mir spannende Durchblicke erlaubte Ehrlich gesagt, ja, ich war nerv鰏 beim Anblick und dem Wissen, dass sie offenbar keinen BH darunter trug. Als Joy zwischen den G鋘gen auf die Toilette ging, konnte ich mich davon 黚erzeugen, dass sie auch sonst nichts unter dem Kleid trug. Der Anblick war traumhaft, und ich war nicht der einzige, der ihr nachschaute. Beim Zur點kkommen durfte ich auch feststellen, dass sie Standup-Str黰pfe nach alter Sitte trug. Wie sie sich setze entdeckte ich gar ihre beiden Brustwarzen-Piercings, welche sie gl點klicherweise mit St鋌en und nicht mit Ringen best點kt hatte Das Essen wurde immer sinnlicher, wir sprachen beide dem wohlmundenen Rotwein zu und sprachen bereits vom Dessert nach dem Dessert...

Sie konnte nicht mehr warten, wir nahmen uns ein grosses Zimmer Hotel x-tra am Limmatplatz. Joy war wunderbar anzusehen, ihr Alter konnte ihrem gut trainierten K鰎per kaum etwas anhaben. Was folgte waren drei meiner geilsten Stunden, die ich je im Leben erlebt habe. Joy konnte blasen und ficken - und wie. Sie hatte eine sch鰊e Oberweite, ihre Busen waren klein genug, um nicht h鋘gen zu m黶sen, und trotzdem gross genug um sch鰊 mitzuwippen. Zudem liebte sie es, in die Nippel gebissen zu werden. Auch ein kr鋐tiges Zupacken in ihre Arschbacken und leichtes Spanking machten sie heiss und heisser. Zudem wurde sie nass, sehr nass, ja sie schien beinahe auszufliessen vor Geilheit. Joy - das wusste ich schon in der Schulzeit - hatte eine voyeuristische Ader und brachte auf einmal ihre Digitalkamera hervor. Sie schoss mit dem Selbstausl鰏er zahlreiche Bilder von uns zusammen. W鋒rend der ganzen Zeit hatte sie ihre geilen Stiefel immer an... was wiederum mich geiler machte. Wir fickten ziemlich lange, mehrmals, und kamen auch beide mehrmals auf unsere Kosten.

Um 4:30 verabschiedete sie sich leider - mit dem Hinweis auf ihren Freund, welcher sicher zu Hause auf sie warte! Uuups. Aber, so betonte sie, sie werde sich bestimmt wieder melden und freue sich auf ein weiteres Treffen!

Uff, wenn ich nur von mehr ehemaligen Schulkolleginnen w黶ste, dass sie so geil w鋜en... Geh鰎st Du auch dazu?

Become a member to create a blog