Neue Gruppe  

Suessespaar4 45M/39F
323 posts
1/5/2006 9:39 am

Last Read:
3/13/2006 11:12 pm

Neue Gruppe

Hallo ihr lieben,

Ich habe heute eine neue Gruppe Für Frauen auf gemacht die Bisexuell und Bineugierig sind da ich Bineugierig bin und keine erfahrung da drin habe also frauen Meldet euch bei mir in der gruppe ich warte auf euch die Gruppe heißt Bineugierige Frauen


Wir freuen uns schon darauf was von euch zu lesen.

Gruß Alex und Torsten


rm_charles57082 48M
1 post
1/5/2006 11:33 am

you have a beautiful pussy. i would love to stick my dick in it for a few hours


soulripper2005 47M

1/5/2006 1:37 pm

Mein Beitrag zu "Die weibliche Gefahr" verallgemeinert, nicht ernstzunehmen aber nicht einzigartig hier!
1 Stoff/Zubereitungs-und Firmenbezeichnung:
1.1 Bezeichnung des Stoffes oder der Zubereitung
Humanoide, weibliche / männliche Species, mit nicht
definierbarem Charakter ,Aussehen und
Geschmack
1.2Verwendung des Stoffes/der Zubereitung
Die Verwendung des beschriebenen Stoffes, der Zubereitung obligt in erster Linie dem Stoff/ der Zubereitung selbst und in zweiter Linie dem Willen und des Wollens des Partners, insbesondere beider Zubereitungen.
1.3 Firmenbezeichnung
Hersteller / Vertreiber : (ist entsprechend einzusetzen)
1.4 Notrufnummer
0190/xxxxxx oder zuständige Partnerschafts- / Eheberatung
2 Zusammensetzung/ Angaben zu Bestandteilen
Hirn & Wissen: Kann zu Explosionen des Egos des Gegenübers führen
Aussehen : Extrem gutes Aussehen kann zu überreizung der Hirnaktivitäten führen
Körperbau : Kann zu Reizungen der Gechlechtsorgane und der Sinne führen .
Kann speziell bei Männern aufgrund Dauererrektrion oder dauerhafter Masturbation
zu Wund- und Erschöpfungserscheinungen führen.
Frauen können zu übereifrigen schwärmereien bis hin zu Ekstase bezüglich der Frage „Was wäre wenn“ neigen.
In allen Fälen ist eine Schwächung des Immunsystems bezüglich der Anfälligkeit in Herzens- und Sinnesangelegenheiten zu verzeichnen.
Intimitäten / Annäherung : Kann in gewissen Fällen zu Gesundsheitsschäden führen, gewisse männliche Gliedmaßen sind bei dauerhafter Benutzung speziell
mehrmalig am Tag vor Weiterverwendung gründlich zu kühlen und anschließend wieder in Stellung zu bringen.
Bei weiblichen Kontakten ist zu beachten, das wiederum keine Überforderung in ausschreitendem Maße aber dennoch entsprechend ein gewisses Soll
erfüllt werden muß
3 Mögliche Gefahren
Es besteht die Gefahr, mehrere Wesen der Spezies auf sich aufmerksam zu machen.
Nebengefahr diesbezüglich ist eine dauerhafte Geilheit der entsprechenden Spezies weiblich/männlich.
Entsprechende Benutzung gewisser sexueller Tätigkeiten ist bei Gefallen nicht auszuschließen.
4 Erste Hilfe Maßnahmen
Augenkontakt : Augenkontakt erwiedern und weitere Maßnahmen ergreifen, gegebenenfalls bei weiterer Reizung andere Örtlichkeit aufsuchen.
Inhalatioon : Bei Inhalation angenehmer, aufgeilender Dämpfe und Gerüche unbedingt Initioative ergreifen, niemals ablaßen oder Geruchsquelle
fortgehen lassen!
Hautkontakt : Das angenehme Gefül auf sich wirken lassen, bei Nichtgefallen sofort abstoßen
„Verschlucken“ : Je nach Gefallen der entsprechenden Handlungen und der damit verbundenen Aufnahme von Körperflüssigkeiten besteht ein Spektrum
von „nie wieder“ und diesbezüglich sofortige Unterbrechung aller Aktivitäten und Spülung betroffener Körperteile mit anschließender
Desinfektion bis zu „weiter so“ so lang und so oft wie es geht ohne anschließende Notbehandlung.
5 Maßnahmen zur Brandbekämpfung
Bei extremster Erregtheit kann nur das entsprechend erregende Individuum bei der Bekämpfung helfen.
Notfalls sind eigene Maßnahmen unter Zuhilfenahme entsprechender Hilsmittel zuu tätigen!
6 Maßnahmen bei unbeabsichtigter Freisetzung
Je nach Belieben, Geschlecht oder Proffesion sind die freigesetzten Stoffe, Flüssigkeiten zu Schlucken, zu fühlen oder zu schmecken. Nicht beabsichtigte Nebenwirkungen sind im Vorfeld durch geeignete Gegenmaßnahmen auszuuschließen.
Kondome
Pille
Spiralle
sonstiges
7 Handhabung und Lagerung
Es ist darauf zu achten, das jegliches Potential Einsatzbereit ist.
Eine naß-feuchte Lagerung mit Gleitfähigkeit ist in besonderen Fällen einer trockenen vorzuziehen.
Es ist zu beachten das in allen fällen die Temperatur auf „Heiß“ steht, da ansonsten die Anwendung fehlschlägt.
Bestimmte Verwendungen sind nicht vorgeschrieben, da systematisch im Einzelfall zu regeln.
8 Exposition / Persönliche Schutzmaßnahmen
Persönliche Schutzmaßnahmen sind im Einzelfall nicht spezifisch geregelt.
Empfohlen werden vorrangig Kondome, bei Geffallen Pille oder Sterilisation. Alle maßnahmen sind im einzelfall abzuwerten.
Expositioonen am „Arbeitsplatz“ sind entsprechend der persönlichen Maßgaben abzuuklären.
Atemschutz: Sofern nicht anders geregelt / gewünscht ist kein grundsätzlicher Atemschutz, außer bei extremsten Flutalenzen vorgeschrieben.
Handschutz : Im allgemeinen nicht von Nöten
Augenschutz : Kann im extremfall angewendet werden
Körperschutz : Normale Alltagskleidung bis hin zu nicht flüssigkeitsaufnehmenden Materialien ist zulässig, jedoch ist zu beachten, das die Geschlechtsorganme immeer und überall zugänglich sind!
9 Physikalische, chemische Eigenschaften
Aussehen: In der Regel allgemein flüssig
Farbe : von Wässerig hell, über beige-trüb zu rötlich und braun
Geruch /Geschmack Je nach Nahrungszuführung und Aktivität unterschiedlich
Sicherheitsdaten:
PH-Wert: 5,0 ‒ 6,5
Siedepunkt: je nach sinnlichkeit, persönlichem Verlangen und Vorspiel unterschiedlich
Flammpunkt : entsprechend der höchsten Anziehung auf das Gegenüber
Entzündlichkeit :: Punkt der Hingabe für das Gegenüber ‒ von Fall zu Fall unterschiedlich
Explosionsgefahr : Eindutig beim Mann erheblich unter dem der Frau
Brandfördernde Eigenschaften : positiv= körperliche Anziehungskraft negativ = Geschlechtskrankheiten
Dampfdruck : Maß der sexuellen Erregung
10 Stabilität und Reaktivität
Zu vermeidende Bedingungen : Sexualitäten im Beisein der Mutter, Schwiegermutter/Vater , Schwiegervater / nicht tollerierender Lebenspartner
Zu vermeidende Stoffe : In den meisten Fällen (Mann/Frau) Latex und Vinylstoffe im Bereich der Kontaktführenden Organe, ansonsten keine besonderen Vorschriften zu beachten, da bezogen auf den jeweiligen Zusamenkunftszweck.
Gefährliche Zersetzungsprodukte : Unter anderem kann es bei Zusammenwirkung von Frau und Mann zu einer Schwangerschaft und somit zu der Geburt eines Kindes kommen. Dies sollte im Vorfeld abgeklärt sein und eventuell Gegenmaßnahmen getroffen werden.
Krankheiten bei Nichtgebracuh eines Kondomes sind nicht auszuschließen.
11Toxikologie
Alle im Normalfall ausgetauschten Zärtlichkeiten und Körperflüssigkeiten sind im Normalfall als nicht toxisch zu bewerten.
Ökologie: Eine Umweltbelastung kann lediglich durch beachtlos weggeworfene Kondome bestehen.
Diese sind zwar biologisch abbaubar, aber nicht in der gesetzlich geforderten Zeit von 30 Tagen.
12Ökotoxizität
Alle beschriebenen Körperflüssigkeiten sind voll biologisch abbaubar, niccht Toxisch und erreichen bei Beachtung der Anwendung ein entsprechendes Wohlgefühl für beide praktizeirenden partein.
Mobilität
Die Einschränkung der Mobilität von Spermien insbesondere beim potenten man ist nicht Kriterium diese Datenblattes. Dies ist gesondert zu Bewerten.
Persistenz / Abbaubarkeit
Es ist bekannt, das die weibliche Eizelle aufgrund der Persistenz mehr als geeignet ist, die männliche Samenzelle aufzunehmen.
Diese Samenzellen werden von einer Million auf1 reduziert, welche dann die Eizelle befruchten kann.
Bioakkumilationspotenzial
Bei längerer Nichtbenutzung des männlichen Gliedes ensteht eine anreicherung der entsprechenden Ejakulkate.
Diese könne dann bei Gebrauch in entsprechend hoher Anzahl auftreten.
Andere schädliche Wirkungen
Ejakulate des Mannes können zu Hormonstörungen der Frau führen.
Dies drückt sich nicht zuletzt aufgrund einer sogennnten schwngerschaft und somit verbundener Zunahme des Bauchumfanges aus.
Dies ist aber nicht unbedingt der absolute fall, jedoch ist das Endergebniss ein weiterer Erdenbürger.
13 Hinweise zur Entsorgung
Bei Nichtgefallen, Nichtverständniss ist das entsprechend andere individuum umgehend freizustellen und der Entsorgung durch andere Stellen zu übergeben.
Diese Handlung ist ist im Ermessen jedes einzelnen zu berücksichtigen.
14 Angaben zuum Transport
Der Transport jeglicher Spezies im Sinne dieses Datenblattes hat mit äußerster Vorsicht zu geschehen.
Eine Neigung zum erentern der entsprechenden Wohneinheiten ist nicht auszuschließen.
Einstufung :Klasse 1 I Absatz 1.2 Explosionsgefährlich, mänliche Spezieß Extremfall
Klasse 3 I Absatz 3.1 und 3.2 Leichtentzündlich in beiderseitigem Einverständniß
Klasse 5.1 Absatz 5.1.1 5.1.2 Extrem brandfördernd da Beziehung entstehen kann
Klasse 8 Absatzz 8.1 bis 8.5 ätzend ‒ kann zur Nachnamensgebung führen, kann dauerhafte emotionalle Reizungen auswirken,
kann dauerhafte virtulle Reizungen hervorrufen, wirkt Gesundheitsschädlich auf Geist und ‒ oder Körper
kann weitergehende, lebenslange Lasten nachhaltig erzeugen.
15 Vorschriften
Es gilt gelten vorrangig folgende Vorschriften : Alles kann ,nichts Muß; Was kommt das kommt, was bleibt, bleibt, was geht geht!
One for one, both for both! But Mind is Mind so respect it.
16 Sonstige Angeben
Dies ist niedergeschrieben, um es zu verdeutlchen. Es soll hiermit niemand verunglimpft werden! Ich respektiere : Frauen, die Mäner lieben, Frauen die Frauen lieben, Männer die Frauen lieben, Männer die Mäner lieben,, Pärchen die jemanden suchen , egal ob Frau, Mann, andere Pärchen, TV/TS/TG, Alle Menschen dieser Erde, ob hetero, bisexuell, transsexuell, Domina oder Dom. Alle Die Ihr hier seit! Ausgeschloßen diejenigen, die pädophil sind oder sodomie betreiben, aber selbst für letztere habe ich mehr über wie für diejenigen, die sich an Kindern vergehen!
So Long ,
Greetings to all
LOVE, RESPECT AND UNDERSTANDING TO ANYONE
Soul


Suessespaar4 45M/39F

1/8/2006 9:06 am

Hallo ihr lieben,

Ich freue mich sehr das euch meine nachricht gefallen tut.Und das ihr so fleißig darauf antwortet.

Wir freuen uns schon darauf was von euch zu lesen.

Gruß Alex und Torsten


Emil114 55M/52F

2/3/2006 5:15 am

Was für ein Schwachsinn


Become a member to create a blog